Vor 53 Jahren: Neil Armstrong und Buzz Aldrin landen auf dem Mond

Fast hätte ich es verpasst: Am 20. Juli 1969 landeten die beiden US-Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin als erste Menschen auf dem Erdenmond.  Am 21. Juli 1969 um 3:56 Uhr MEZ betraten im Zuge der Mission erst Armstrong und ein paar Minuten später Aldrin die Oberfläche des Mondes.


Anzeige

Nachfolgender Tweet weist auf dieses historische Ereignis hin, welches auf Wikipedia hier und hier beschrieben ist. Das Foto zeigt Buzz Aldrin, wobei sich der Fotograf Neil Armstrong in Aldrins Helm spiegelt.

Neil Armstrong und Buzz Aldrin landen auf dem Mond

PS: 1969 war ich zu jung, um da mitzufliegen (habe es aber am TV verfolgt). Nun bin ich zu alt, um da mitzufliegen – und Fernseher ist auch kaputt … ähm, keiner flog da seit 53 Jahren mehr da hin – also auf Anhalter machen (wie inne Jugend) ist auch nicht – Leben kann hart sein. BTW: Armstrong ist längst verstorben, nur Aldrin lebt und twittert noch.

Ähnliche Artikel:
Vor 50 Jahren: Apollo 12 Mondlandung
Vor 50 Jahren: Mondlandung der Amerikaner
Vor 50 Jahren: Apollo 11 startet das Abenteuer Mondlandung
Vor 50 Jahren: Apollo 10, fast Absturz der Mondfähre
Vor 50 Jahren: Apollo 9 testet den Mondlander
Vor 50 Jahren: Apollo 8 Mission zur Mondumkreisung
1968: Drei Apollo-Astronauten umkreisen den Mond und sehen einen Erdaufgang
Vor 50 Jahren: Apollo 8 Weihnachtsbotschaft vom Mond
Vor 50 Jahren: Apollo 14-Besatzung landet auf dem Mond
Raumfahrtrisiken: 50 Jahre Apollo 7, Notfall bei Sojus MS-10
Vor 50 Jahren – die Apollo 1 Katastrophe
50 Jahre "Luna 9" Mondlandung
Apollo 1-Katastrophe am 27.1.1967
Apollo: Fast hätte es ein Motorrad auf dem Mond gegeben
Erstes Apollo 11-Experiment kam aus der Schweiz
Vor 50 Jahren: Die Apollo 13-Katastrophe beim Mondflug
Surveyor 2-Raketenstufe kurzzeitig neuer Erdbegleiter
Mondfähre Snoopy gefunden?
Vor 55 Jahren: Die Apollo 1-Katastrophe
Vor 50 Jahren: Mondmission Apollo 16


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik, Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert