NASA-Rover Perseverance findet wohl organisches Material in Felsen

Wenn es sich bestätigt, wäre das wohl eine Sensation. Der NASA-Rover Perseverance hat wohl in Gesteinsproben auf dem Mars erneut Signaturen von organischem Material gefunden. Es gab wohl bereits früher entsprechende Messwerte – aber die neuen Funde finden in einem Bereich statt, wo es potentiell Leben gegeben haben könnte.


Anzeige

Ich bin gestern über nachfolgenden Tweet vom 15. September 2022 auf das Thema aufmerksam geworden und habe bei der entsprechenden Suche diese Meldung von CNN und diese NASA-Verlautbarung gefunden.

NASA-Rover Perseverance findet organisches Material

Der NASA-Rover Perseverance befindet sich in seiner zweiten Wissenschaftskampagne und sammelt derzeit Gesteinsproben aus einem Gebiet, das von den Wissenschaftlern seit langem als aussichtsreichstes Gebiet für die Entdeckung von Anzeichen uralten mikrobiellen Lebens auf dem Mars angesehen wird. Seit dem 7. Juli hat der Rover vier Proben aus einem alten Flussdelta im Jezero-Krater des Roten Planeten entnommen und damit die Gesamtzahl der wissenschaftlich interessanten Gesteinsproben auf 12 erhöht.

Der 45 Kilometer breite Jezero-Krater beherbergt ein Delta, das sich vor etwa 3,5 Milliarden Jahren aus dem Zusammenfluss eines Marsflusses und eines Sees gebildet hat. Perseverance untersucht derzeit die Sedimentgesteine des Deltas, die sich durch die Ablagerung von Partikeln unterschiedlicher Größe in der einst wasserreichen Umgebung gebildet haben. Der Jezero-Krater wurde für die Erkundung durch Perseverance ausgewählt, weil die Wissenschaftler hofften, dort wissenschaftlich hervorragende Proben zu erhalten.

Während seiner ersten Forschungskampagne erkundete der Rover den Boden des Kraters und fand dabei Eruptivgestein, das sich tief unter der Erde aus Magma oder durch vulkanische Aktivitäten an der Oberfläche bildet. Thomas Zurbuchen, NASA Associate Administrator für Wissenschaft in Washington sagt dazu: "Diese ersten beiden wissenschaftlichen Kampagnen haben eine erstaunliche Vielfalt an Proben geliefert, die wir im Rahmen der Mars Sample Return-Kampagne zur Erde zurückbringen werden."

Ken Farley vom Caltech in Pasadena (Kalifornien), Wissenschaftler am Perseverance-Projekt, ergänzt: "Das Delta mit seinen verschiedenen Sedimentgesteinen bildet einen schönen Kontrast zu den Eruptivgesteinen, die durch die Kristallisation von Magma entstanden sind und auf dem Kraterboden entdeckt wurden. Diese Gegenüberstellung ermöglicht uns ein umfassendes Verständnis der geologischen Geschichte nach der Entstehung des Kraters und bietet eine Vielzahl von Proben. Wir haben zum Beispiel einen Sandstein gefunden, der Körner und Gesteinsfragmente enthält, die weit entfernt vom Jezero-Krater entstanden sind – und einen Schlammstein, der interessante organische Verbindungen enthält."

Organisches Material in Felsen

"Wildcat Ridge" ist der Name eines etwa 1 Meter breiten Felsens, der wahrscheinlich vor Milliarden von Jahren entstand, als sich Schlamm und feiner Sand in einem verdampfenden Salzwassersee absetzten. Am 20. Juli trug der Rover einen Teil der Oberfläche des Wildcat Ridge ab, um das Gebiet mit dem Instrument SHERLOC (Scanning Habitable Environments with Raman & Luminescence for Organics & Chemicals) zu analysieren. 

Die SHERLOC-Analyse zeigt, dass die Proben eine Klasse organischer Moleküle aufweisen, die räumlich mit denen von Sulfatmineralien korreliert sind. Sulfatmineralien, die in Schichten von Sedimentgestein gefunden werden, können wichtige Informationen über die wässrigen Umgebungen liefern, in denen sie entstanden sind.


Werbung

Der Sand, der Schlamm und die Salze, aus denen die Wildcat Ridge-Probe jetzt besteht, wurden in der fernen Vergangenheit unter Bedingungen abgelagert, unter denen möglicherweise Leben möglich war,", sagt Farley. "Die Tatsache, dass die organische Substanz in einem solchen Sedimentgestein gefunden wurde, das dafür bekannt ist, Fossilien von altem Leben auf der Erde zu bewahren, ist wichtig. Doch so leistungsfähig unsere Instrumente an Bord von Perseverance auch sind, weitere Schlussfolgerungen über den Inhalt der Wildcat Ridge-Probe müssen abgewartet werden, bis sie zur Erde zurückgebracht wird, um im Rahmen der Mars Sample Return-Kampagne der NASA eingehend untersucht zu werden."

Die Webseite Sciencealert feiert diesen Fund hier als "Durchbruch". Im betreffenden Artikel findet sich noch ein Foto mit einer Aufnahme der Umgebung, wo der betreffende Felsen markiert ist. Auch der CNN-Artikel enthält weitere Fotos, die die NASA veröffentlicht hat.

Ähnliche Artikel:
Der Mars 2020 Rover erhält den Namen Perseverance
Mars-Hubschrauber wurde mit Ingenuity benannt
Mars-Rover Perserverance landet erfolgreich auf dem Mars
Marsrover Perserverance: Neue Bilder, Video der Landung, Töne vom Mars
Kodierte Botschaften auf Marslander Perserverance
Marslander Perserverance fotografiert Absturz der Landestufe mit dem Skykrane
Perserverance/Ingenuity: Selfie auf dem Mars
Perseverance nimmt Staubteufel im Jezero Krater auf dem Mars auf
Wolken auf dem Mars: Fotografierte Perseverance die Explosion des Skycrane beim Absturz?
Perseverance-Entdeckung: Was macht denn der Müll auf dem Mars?
Mars-Tür: Die NASA reagiert …
Mars-Rover Curiosity fotografiert etwas, was wie ein in einen Felsen geschlagener Eingang (Alien-Tür) ausschaut
Mars Hubschrauber fotografiert Perserverance Landefallschirm und Sondenabdeckung

 

Winterpause vorbei, Mars-Hubschrauber Ingenuity fliegt wieder


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.