So schädlich sind Raketenstarts für Atmosphäre und Klima

Geahnt hat man es eigentlich, aber jetzt ist in einer Studie untersucht worden, wie schädlich Raketenstarts für  die Atmosphäre und das Klima der Erde sind. Das Ergebnis: Die Start wirken sich verheerend auf Klima und Atmosphäre aus – was vor allem Kritik an Touristenflügen durch SpaceX und Virgin Galactic oder Blue Origin hervorruft.


Anzeige

Das Thema ist bereits seit Sommer 2022 durch Wissenschaftler der UCL (University of Cambridge) und des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Diskussion (siehe folgenden Tweet sowie diesen Artikel im Science-Magazine) – ich bin gestern aber durch diesen RND-Beitrag auf den Sachverhalt gestoßen, der von einer neuen Studie beleuchtet wurde.

Schädliche aketenstarts

Ein Team aus Wissenschaftlern um Robert Ryan vom University College in London hat ebenfalls untersucht, wie sich Raketenstarts in der oberen Atmosphäre auswirken. Vor allem die Rußpartikel durch die Raketenabgase wirken in der Stratosphäre heftiger als in niedrigen Atmosphärenschichten. Das Team hat mit Hilfe von Computermodellen berechnet:

  • dass nur drei Jahre Flüge von Weltraumtouristen ausreichen, um um doppelt so viele klimaschädliche Emissionen zu erzeugen wie sämtliche wissenschaftliche Weltraummissionen.
  • dass die Rußpartikel aus dem verbrannten Treibstoff in der Stratosphäre die Erde etwa 500 mal so effektiv erwärmen wie nahe dem Erdboden.
  • dass Raketen bisher nur 0,02 Prozent zum weltweiten Rußausstoß beitragen, aber schon zu 6 Prozent der Erderwärmung durch Ruß beitragen.

Untersucht wurde auch der schädliche Einfluss der Flüge und der Rückkehr der Raketenstufen auf die Ozonschicht. Zehn Jahre Weltraumtourismus würden die Ozonschicht über dem Nordpol um 0,15 reduzieren. Dies sind ca. 10 % dessen, was das Montreal-Protokoll als Schutzmaßnahme gegen den Abbau der Ozonschicht bewirkt hat. Im Montreal-Protokoll ist ein völkerrechtlich verbindlicher Vertrag, zur Begrenzung des Ausstoßes von Treibhausgasen, die die Ozonschicht schädigen. Ausführlicher werden die Sachverhalte im bereits verlinkten Artikel aufbereitet.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Natur, Technik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu So schädlich sind Raketenstarts für Atmosphäre und Klima

  1. Manuhiri sagt:

    Den meisten Menschen ist gar nicht
    klar "how to protect yourself from UV rays". In anderen Ländern
    gehört es zur Allgemeinbildung.

    https://www.waikatoregion.govt.nz/environment/air/ozone-depletion/
    https://ozonewatch.gsfc.nasa.gov/facts/history_SH.html

    Zum Straßenbild gehören Ohren- und Nasenprotesen und man bereitet
    sich vor:

    "At southern mid latitudes, including over New Zealand, ozone will recover more slowly than in the North, with ozone returning to 1980 levels in around 2040.
    At southern high latitudes in spring, the Antarctic ozone hole will take substantially longer to heal. We may have to wait until around 2060 to get back to 1980s levels…"

    Womit wir beim Nick wären, heißt einfach nur "Gast" oder "Besucher".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert