Bewässerungstrick mit Köpfchen (Absaugen)

In der Landwirtschaft muss oft ja bewässert werden. In Deutschland kommen oft Pumpen zum Einsatz, die Strom oder Diesel benötigen. Kürzlich habe ich in einem Video einen cleveren Trick gesehen, mit dem ein Bauer sein Feld aus einem Kanal bewässert. Alles was er benötigte, war ein S-förmig gebogenes dickeres Rohr und etwas Köpfchen.


Anzeige

Das Ganze ist in folgendem Video zu sehen (einfach das Bild anklicken, um das Video anzusehen). Der Bauer steht auf seinem Feld an einem Kanal, der höher als das Land ist.

Bewässerungstrick
Er nimmt das Rohr in die Hände, zieht ein Ende mit Schwung durch das Wasser des Kanals und bewegt dann das Ende des Rohrs über den Kanalrand zum Feld hin.

Anschließend strömt das Wasser aus dem Kanal über das Rohr auf das Feld, gänzlich ohne Motor. Der Tweet fragt, ob man dies erklären kann. Das Ganze ist einfache Physik: Durch das Ziehen im Wasser wird das Rohr gefüllt. Sobald der Mann das Ende des Rohrs auf ein Niveau tiefer als der Kanal bringt, gilt sorgt der Luftdruck dafür, dass das Wasser des Kanals ins Rohr gedrückt wird und dann am anderen, tiefer gelegenen Rohrende, herausfließen kann. Das kennt man, wenn man mit einem Schlauch Benzin aus einem Tank ansaugt und dann in einen tiefer gelegenen Kanister laufen lässt.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige



Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert