Essgewohnheiten und Einkaufsorte: Wenig-Fleischesser kaufen selten bei Aldi und Lidl

Noch ein Beitrag aus der Rubrik "Nutzloses Wissen" – aber ich weiß jetzt endlich, warum wir (meine Frau und ich) sehr selten bei Aldi und so gut wie nie bei Lidl Lebensmittel kaufen. Es hängt mit unserer Ernährung zusammen.


Anzeige

Gut, der Lidl-Markt wäre auch ein Stück weg, für uns ungünstig gelegen. Aber auch beim Discounter Aldi werden wir selten gesehen und das hängt nicht (alleine) vom Thema  Falschparken: 'Vertragsstrafe von deinem Supermarkt' … zusammen, sondern ist auf unsere Essgewohnheiten zurück zu führen. Nein, auf unserem Speiseplan stehen keine Sonderangebote wie Turnschuhe, Socken, Bohrmaschinen etc. Aber ich habe gerade gelernt, dass Leute, die wenig Fleisch essen, seltener bei Aldi und Lidl einkaufen.

Fleischkonsum und Einkaufsverhalten

Ermittelt hat dies die Statista GmbH, die einfach Einkaufsgewohnheiten mit der Konsumpräferenz beim Essen verbunden haben. Als "Flexiganer" sind wir häufiger beim Bio-Laden oder beim Hof-Laden unseres Landwirts.

Die obige Auswertung hat einen besonderen Grund, wie Statista hier schreibt. Es war die Meldung von Aldi, bis bis 2030 bei Fleisch- und Wurstwaren vollständige auf Produkte aus den beiden höchsten Tierhaltungsstufen umzustellen. Es ist also der Versuch des Discounters, die Zielgruppen der Vegetarier und Veganer anzusprechen und als neue Kundengruppe anzusprechen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Essen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert