Russische Mondsonde Luna 25 erfolgreich gestartet

Russland ist es am Freitag, den 11. August 2023 gelungen, die unbemannte Mondsonde Luna 25 erfolgreich zu starten. Die Sonde befindet sich nun auf dem Weg zum Mond und soll dort weich landen.


Anzeige

Ich hatte die Tage im Beitrag Indien (Chandrayaan-3) und Russland (Luna 25) wollen auf dem Mond landen über Russlands Pläne berichtet. Ziel des Projekts ist es, mit Luna 25 zu Forschungszwecken am Südpols des Mondes in der Nähe des Boguslavsky-Kraters weich zu landen.

Die Trägerrakete vom Typ Sojus-2.1b mit der Sonde an Bord startete am 11. August 2023 planmäßig um 9.10 Uhr Ortszeit (1.10 Uhr MESZ) vom neuen Weltraumbahnhof Wostotschny in der Amurregion. Es ist die erste Mondmission Russlands seit 47 Jahren, denn die letzte unbemannte Sonde landete 1976 auf dem Mond.

Luna 25 wird den Mond nach 5 Tagen erreichen und soll um den 21. August 2023 die weiche Landung versuchen. Der genaue Landeplatz soll noch in der Umlaufbahn gesucht werden. Das Landemodul soll den Südpol des Mondes erforschen und dort nach Wasser such. Bei Golem findet sich dieser Beitrag mit einigen weiteren Informationen zur Mission.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Russische Mondsonde Luna 25 erfolgreich gestartet

  1. Manuhiri sagt:

    Auf der Suche nach Wasser sollten die Russen zuerst woanders suchen:

    https://www.nzz.ch/feuilleton/russland-zwischen-idealismus-und-plumpsklo-ld.1646552

    Der ganze Artikel zergeht auf der Zunge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert