Außerirdisches Leben: Mehr als nur Kohlenstoff …

Auf der Erde entstand Leben auf Basis von Kohlenstoff. Aber auf einem fernen (Exo-)Planeten könnte Leben auf ganz anderen Bauteilen basieren. Das haben Wissenschaftler in einer neuen Veröffentlichung mitgeteilt.


Anzeige

Theoretisch gibt es viele chemische Stoffe im Universum, die sich zu Molekülen kombinieren und so Leben entstehen lassen könnten. Ein Team unter der Leitung von Wissenschaftlern der University of Wisconsin-Madison hat diese Überlegungen genutzt, um aus der Literatur so etwas wie ein Kochbuch mit 270 chemischen Rezepten  zu erstellen, die das Potenzial haben, Leben hervorzubringen.

Sobald eine sogenannte Autokatalyse für die Ausgangsstoffe möglich ist, könnten Bausteine des Lebens und Leben entstehen. Neben der Kohlenstoff-Chemie, auf der das Leben auf der Erde basiert, und der theoretisch beschriebenen Silizium-Chemie, könnten auch andere Stoffe wie Quecksilber, Thorium und das Edelgas Xenon in solchen sich wiederholenden Reaktionen verwendet werden.

Ich hatte kürzlich im Beitrag Wissenschaftlern gelingt Durchbruch bei Erforschung des ersten Lebens auf der Erde bereits über neue Erkenntnisse zur Entstehung des ersten Lebens berichtet. Die hier vorgestellte Arbeit eröffnet gänzlich neue Möglichkeiten für die Entstehung von Leben. Ob das auch so passiert, ist natürlich nicht bekannt. Eine deutschsprachige Zusammenfassung zu diesem spannenden Thema findet sich bei heise.

 


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Natur, Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert