Ist Rest einer Batterie von der ISS in Haus in Florida eingeschlagen?

Im März 2024 ist ein ausrangierter Batterieblock der Internationalen Raumstation (ISS) in der Erdatmosphäre verglüht. Nun gibt es eine Meldung, dass ein Rest den Absturz überstanden und das Dach sowie zwei Stockwerke eines Hauses in Florida durchschlagen haben könnte.


Anzeige

Ich hatte es hier im Blog nicht separat thematisiert. Aber die NASA hatte vor drei Jahren einen größeren Batterieblock, der seine Lebensdauer überschritten hatte, ausrangiert und von der Internationalen Raumstation (ISS) abgekoppelt. Der Batterieblock, so groß wie ein Auto, flog dann mit um die Erde, sank aber durch die Reibung an der Restatmosphäre in der Umlaufbahn immer weiter ab.

Absturz des Batterieblocks

Zum 8. März 2024 scheint der Batterieblock dann in die dichteren Schichten der Erdatmosphäre eingetreten und verglüht zu sein. Eventuelle Reste seien in den Atlantik gestürzt, hieß es in diversen Berichten wie hier bei Tagessschau oder hier bei Spiegel Online.

Objekt schlägt in Haus ein

Nun gibt es aber einen Tweet eines Bewohners eines Hauses aus Naples, Florida, bei dem ein Gegenstand durch das Hausdach einschlug, durch zwei Zimmerdecken durch sauste und dann wohl im Haus liegen blieb.

Kaputtes Dach in Florida

Klickt man auf obiges Foto, sieht man auf X die vergrößerten Aufnahmen des kaputten Dachziegels, des Fußbodens und der Zimmerdecke, wo das hier oben links gezeigte Stück durchgeschlagen ist. Der Hausbesitzer versuchte die NASA zu kontaktieren, ohne großen Erfolg.

Arstechnica berichtete in diesem Artikel von diesem Fall. Der Hausbesitzer namens Otero war zum Zeitpunkt des Einschlags nicht zu Hause, nur sein Sohn war im Haus. Eine Nest-Haussicherheitskamera hat das Geräusch des Einschlags am 8. März um 14:34 Uhr Ortszeit (19:34 UTC) aufgezeichnet.

Das ist eine wichtige Information, heißt es bei Arstechnica, denn der Zeitpunkt stimmt genau mit der Zeit überein – 14:29 Uhr EST (19:29 UTC) – zu der das US Space Command den Wiedereintritt eines Weltraumtrümmerteils von der Raumstation aufgezeichnet hat. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Objekt auf einer Bahn über dem Golf von Mexiko in Richtung Südwest-Florida.


Werbung

Laut NASA-Sprecher Josh Finch hat die US-Raumfahrtbehörde das Trümmerteil inzwischen von dem Hausbesitzer geborgen. Es wird untersucht, und wenn es von der ISS stammt, wird die US-Raumfahrtbehörde dem Hausbesitzer den Schaden wohl ersetzen müssen. Heiliger Bimbam, da lebt es sich aber gefährlich.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ist Rest einer Batterie von der ISS in Haus in Florida eingeschlagen?

  1. Reinhard Hiß sagt:

    Früher gab es den Werbespruch "Mars bringt verbrauchte Energie sofort zurück." Heute reicht die ISS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert