Elektronik und DSL vor Gewittern schützen

Sommerzeit heißt auch Gewitterzeit. Nachdem es diese Woche, während eines heftigen Gewitters, meinen DSL-WLAN-Router zerlegt hat, vielleicht einige Hinweise, wie man seine elektronischen Geräte, die am Stromnetz hängen, vor Blitzschäden schützen kann.


Anzeige

Ich selbst hatte zwar die Geräte über eine Steckdosenleiste vom Stromnetz getrennt – und bin auch nicht sicher, ob der Ausfall nicht eine andere Ursache hatte (es gab die Tage immer mal wieder Probleme mit dem Internetzugang). Hier einige Tipps, was man bei einem Gewitter tun kann und sollte, um seine Geräte vor Überspannungsschäden durch Blitzeinschläge zu schützen.

  • Trennen Sie den DSL-WLAN-Router für den Internetzugang sowohl vom Stromnetz (Stecker ziehen) als auch vom Telefonnetz (Telefonstecker ziehen).
  • Verwenden Sie eine Mehrfachsteckdose, ziehen Sie deren Stecker einfach aus der Steckdose. Dann sind alle angeschlossenen Geräte vom Stromnetz getrennt.
  • Führen Sie die obigen Maßnahmen auch für andere wertvolle elektronische Geräte wie Fernseher, Stereoanlage oder ähnliches durch. Alles, was am Netz hängt, wird einfach an der betreffenden Steckdose ausgestöpselt. Ist ein Antennenanschluss vorhanden, sollte man auch den Antennenstecker ziehen.

Dann sollte sich das Gewitter in Ruhe aussitzen lassen. Einige Informationen zum Thema finden sich auch in diesem Artikel.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tipp abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Elektronik und DSL vor Gewittern schützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.