Witzig: Sada Bike, das Rad ohne Nabe

Gängige Fahrräder besitzen immer Räder mit Naben und Speichen, um in einer Gabel bzw. am Fahrradrahmen aufgehängt zu werden. Ein neues und ganz witziges Konzept kommt ohne Naben in den Rädern aus. Das Sada Bike ist nicht nur elegant und avangardistisch anzusehen, sondern zudem noch zusammenklappbar. Wenn alles gut geht, wird man dieses Rad in 2016 wohl auch kaufen können. Hier ein paar Infos hinter dem Konzept.


Anzeige

Das Sarda Bike wurde vom italienischen Ingenieur Gianluca Sada aus Turin entwickelt. Bei der Suche nach einem Thema für seine Doktorarbeit sah er wohl Kinder mit einem Spielzeug. Dieses bestand aus zwei Rädern an einem Stock, welche keine Speichen hatten. Da kam ihm die Idee, ein Fahrrad mit Rädern ohne Naben zu bauen. Der inzwischen 31 Jährige hat die Idee im Rahmen seiner Doktorarbeit so weit entwickelt, dass ein faltbares Fahrrad ohne Naben und Speichen herauskam.


(Quelle: Sada Bike)

Bei Spiegel Online lässt sich die Geschichte um das witzige Fahrrad nachlesen. Der Hersteller informiert auf seiner Homepage über das Fahrrad, welches wohl im Sommer 2016 in Serie gehen soll. Auch bei Facebook gibt es einen Seite.


(Quelle: YouTube)

Das obige Video zeigt noch einige Einzelheiten zum Sada Bike, welches aber wohl nicht ganz preiswert werden dürfte. Trotzdem finde ich das Ganze eine recht witzige Idee.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Witzig: Sada Bike, das Rad ohne Nabe

  1. Harry B.P. Jaeger sagt:

    Wie kann man mit dem Rad bremsen ? gibt es eine technische Anleitung ?

    • guenni sagt:

      Schätze, dass da Bremsen in den Antrieb eingebaut sind – aber genaueres kann nur der Hersteller/Designer verraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.