Witz des Tages: Michael O’Leary in einem Hotel in England

Gerade bin ich auf einen köstlichen Witz über Michael O’Leary gestoßen. Dieser handelt von einem Besuch O’Learys in einer Hotelbar in Manchester in England und ist hier in Englisch nachzulesen. Ich habe den Text aber ins Deutsche übersetzt.

Werbung

Für Blog-Leser und –Leserinnen, die mit Michael O’Leary nicht so richtig etwas anfangen können: Der Mann ist Gründer und Geschäftsführer des irischen Billigfliegers Ryanair. Dort kann man ganz billige Flugreisen zu bestimmten Zielen buchen. Konkurrenzlos preiswert – allerdings kommen eine Menge Zusatzkosten auf den Reisenden zu. Schnell ist man den doppelten und dreifachen Buchungsbetrag für seine Reise durch Zusatzleistungen los.

Das hat sich jemand zu Nutze gemacht und einen herrlichen Witz fabriziert. Dieser handelt von einem Hotelaufenthalt von Michael O’ Leary, Geschäftsführer von Ryanair, in einem Hotel im englischen Manchester.

Nachdem O’Leary im Hotel angekommen war, ging an die Bar und bat um ein Pint Guinness (ein Glas Bier).

Der Barmann sagte: “Das macht £1 bitte, Mr. O’ Leary.”

O’ Leary antwortete verblüfft: “Das ist sehr billig” und übergab dem Barmann sein Geld.

“Wir versuchen, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein”, sagte der Barmann. “Wir haben das billigste Bier Englands.”

“Das ist ein bemerkenswerter Wert”, kommentiert Michael.

“Wie ich sehe, hast du kein Glas, du brauchst eines von uns. Das macht bitte £3.”

O’ Leary hat sich zwar geärgert, aber bezahlt. Er nahm seinen Drink und ging auf einen Sitzplatz zu.

“Ah, willst du dich setzen?” sagte der Barmann. “Das wäre ein Extra von £2. Wenn Sie im Voraus gebucht hätten, hätte es nur ein englisches Pfund (£1) gekostet.”

O’ Leary rang mit mit sich selbst bzw. mit seiner Fassung, aber er bezahlte.

“Ich sehe, du hast deinen Laptop mitgebracht”, fügte der Barmann beiläufig hinzu. “Das war auch nicht im Voraus gebucht, da sind weitere £3 fällig.”

O’ Leary begann sich zu ärgern und brüllte mit hoch rotem Kopf vor Wut: 
“Ich habe genug! Ich bestehe darauf, mit einem Manager zu sprechen!”

“Hier ist seine E-Mail-Adresse, oder wenn Sie möchten, können Sie ihn zwischen 9.00 Uhr und 9.01 Uhr jeden Morgen, Montag bis Dienstag, kontaktieren. Die Anrufe sind kostenlos, es sei denn, sie werden angenommen, dann fällt eine Gebühr von nur £1 pro Sekunde an”, entgegnete der Barmann und überreichte O’Leary die E-Mail-Adresse.

“Ich werde diese Bar nie wieder benutzen.”, schrie O’Reilly, und wollte die Lokalität verlassen. Darauf entgegnete der Barmann: “OK, aber wir sind das einzige Hotel in England, das Pints für £1 verkauft.”


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.