Sommerzeit, Einbruchzeit, Tipps für Versicherte

Man sagt zwar, dass die dunklen Wintermonate die Zeit der Einbrüche sind. Aber auch im Sommer ist Urlaubszeit und Einbrecher sind unterwegs. Da ist es gut, wenn man wenigstens versicherungstechnisch richtig informiert ist.


Anzeige

Steht eine Wohnung wochenlang leer, weil die Bewohner in Urlaub sind, kann dies Einbrecher anlocken. Dann gibt es das böse Erwachen, wenn die Bewohner aus dem Urlaub zurück kehren und die Bescherung sehen. Meist übernimmt die Hausratversicherung die Regulierung der Schäden. Damit der Einbruch nicht zum finanziellen Desaster und der Ärger minimiert wird, gilt es ein paar Regeln zu beachten.

So sollte, neben einer Anzeige bei der Polizei, für diese und die Versicherung schnellstmöglich eine Liste der gestohlen und beschädigten Gegenstände angefertigt werden. Für die Gegenstände ist der Neuwert anzugeben. Hier kann es sinnvoll sein, die Belege beim Kauf wertvollerer Güter zu sammeln und die Gegenstände auch per Foto zu dokumentieren. Dann sind die Unterlagen im Fall der Fälle bei Hand.

Weitere Informationen, die auf Empfehlung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen basieren, hat das Vergleichsportal verivox.de in diesem Web-Beitrag zusammen getragen.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tipp abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Sommerzeit, Einbruchzeit, Tipps für Versicherte

  1. Marc sagt:

    Die Daten/Fotos sollten logischerweise nicht in der Wohnung platziert sein, sondern evtl. in der Cloud, hierfür eigenen sich die Freemail-Anbieter bzw. grundsätzlich der Mail-Server o.ä.

    Des weiteren sollte spätestens nach 5 Jahren die Versicherung auf den Wert hin geprüft werden, nicht dass eine Unterversicherung im Fall der Fälle vorliegt und in diesem Zusammenhang gleich noch den Vertrag aktualisieren, auf die neue AVBs

Schreibe einen Kommentar zu Marc Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.