1988: Das Deadalus-Projekt–Flug von Kreta nach Santorin

Am 23. April 1988 hat der griechische Radrennfahrer Kanellos Kanellopoulos Geschichte geschrieben. Mit einem per Muskelkraft angetriebenen Flugzeug flog er von Kreta zur Insel Santorin.


Anzeige

Das Daedalus-Projekt war ein Projekt des Massachusetts Institute of Technology (MIT). Ein mit Muskelkraft betriebenes Flugzeug wurde zwischen 1986 und 1988 von Professoren sowie Studenten des MIT entworfen und gebaut (siehe Wikipedia). Benannt wurde das Projekt nach der Figur aus der griechischen Mythologie Daidalos.

Daedalus
(Von National Aeronautics and Space Administration (en:NASA) / Gemeinfrei, Link)

Ein Flugzeug dieses Typs, die Daedalus 88, flog am 23. April 1988 von Iraklio auf Kreta nach Santorin. Als Pilot wurde der Grieche Kanellos Kanellopoulos aus einer Gruppe von fünf Radrennfahrern ausgewählt. 

Nach 3:54:59 Stunden und einem Flug über 115 Kilometern bei einer mittleren Geschwindigkeit von 29 Kilometern pro Stunde hatte Kanellopoulos Santorin erreicht. Wenige Meter vor dem Strand von Santorin zerbrach eine Windböe das Flugzeug.

Eine unglaubliche Leistung, und ich erinnere mich noch an die damalige Berichterstattung – der BR hat hier einen Bericht darüber veröffentlicht. Erinnert wurde ich an dieses historische Ereignis durch diesen Spiegel Online-Artikel, der diesen Tag nochmals auferstehen lässt.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.