Kunst: Skulpturen, die vor den Augen verschwinden

Kunstinstallationen, die vor den Augen des Betrachters verschwinden, wenn dieser um die Objekte herum geht? Die Arbeiten des Künstlers Julian Voss-Andreae haben genau dies zum Ziel.


Anzeige

Ich bin vor einigen Tagen über den nachfolgenden Tweet auf diese Kunstinstallationen aufmerksam geworden.

Der Künstler war früher Physiker und Quantenphysiker und versucht seine Kenntnisse in Kunst umzusetzen. Julian Voss-Andreae gestaltet seine Figuren aus Metallplatten. Je nach Betrachtungswinkel ergibt sich dann der Eindruck einer Figur, oder man schaut zwischen den Metallplatten hindurch. Einfach faszinierend. 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Kunst: Skulpturen, die vor den Augen verschwinden

  1. Mance sagt:

    Netter Versuch. Wird nicht zwischenzeitlich an Oberflächen gearbeitet, die nach dem Prinzip aus der Tierwelt (Tintenfisch, Chamäleon u. A.) funktionieren sollen und den Hintergrund auf die Vorderfläche (bspw. eines Panzers) projizieren? Ich erinnere mich, einmal in einer TV-Doku einen plattfischähnlichen Meeresbewohner (oder war’s ein Tintenfisch?) bei einer Testanordnung gesehen zu haben, bei der ein Schachbrettmuster auf dem Meeresboden gelegt wurde und der Fisch, als er sich drauf niederließ, genau das Muster annahm und so gut wie unsichbar wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.