Leichenfund in Dinofigur – Handysuche wohl Ursache

Tragische Geschichte, die sich wohl in Spanien, in einem Vorort von Barcelona, ereignet hat. Ein Mann ist in einer Dino-Figur aus Pappmaché ums Leben gekommen, als er vermutlich versuchte, ein Handy aus der Figur zu bergen.


Anzeige

Es war eine ziemlich makabre Entdeckung, die ein Vater und sein Sohn in Santa Coloma de Gramenet (Spanien) machten. Der Sohn spielte in einem Bereich, wo ein Dinosaurier aus Pappe als Werbung für ein nahegelegenes, aber inzwischen geschlossenes, Kino aufgestellt worden war. Dem Vater war ein merkwürdiger Geruch in Nähe der Dino-Figur aufgefallen. Als er in ein Loch in das innere der Figur blickt, sah er einen Körper.

Leichenfund in Dinofigur

Als die Feuerwehr die Figur aufschnitt, fanden sie einen 39 jährigen Toten, der wohl kopfüber in einem der Beine des Dinosauriers steckte. Da im gleichen Bein auch ein Smartphone gefunden wurde, vermutet die Polizei, dass der Tote das Gerät bergen wollte und wohl stecken blieb. Jetzt ermittelt die Polizei wegen der unklaren Todesursache – denn der Mann hatte offenbar auch nicht um Hilfe gerufen. Die Figur befand sich ein einer belebten Gegend, ganz in der Nachbarschaft des Toten. Weitere Details lassen sich in diesem spanischen Artikel, sowie den deutschssprachigen Artikeln hier und hier nachlesen. Ein Video findet sich hier.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.