Rätselhafter ‘Alien-Stern’ Tabbys Star

In 1500 Lichtjahre Entfernung von unserer Sonne gibt es einen Stern, der die Wissenschaftler fasziniert. Der Stern KIC 8462852 im Sternbild Schwan (als “Tabbys Stern” bezeichnet) fällt durch drastische Helligkeitsschwankungen auf, die schon mal als Machenschaften einer hochentwickelten technischen Zivilisation als ernsthaften Erklärungsversuch mündeten.


Anzeige

Der von Tabetha Boyajian von der Yale University entdeckte Stern verringerte in den vergangen Jahren immer wieder seine Helligkeit, teilweise drastisch um bis zu 22 %. Bisher ist das Phänomen in der Astronomie ziemlich einzigartig und die Wissenschaft rätselt, was dahinter stecken könnte.

Die Erklärungen zum Thema Außerirdische finden sich auf diversen Webseiten (z. B. hier). Es wurde ein Modell angenommen, dass eine Dysonsphäre einer technischen Zivilisation das Licht der Sonne zur Energiegewinnung einfängt und so die Helligkeitsabnahme erklärt. Astronomen haben alte Fotoplatten von 1890 bis 1989 untersucht und weitere Helligkeitsschwankungen bis zu 15 % festgestellt.

Die wahrscheinlichere Erklärung ist momentan, dass eine, von kollidierenden Kometen erzeugte Staubwolke für die Helligkeitsschwankungen verantwortlich ist. Neueste Erkenntnisse ergeben noch krudere Ergebnisse. So wurde mit dem Kepler-Telekop eine Verdunklung von 2 % in den letzten 6 Monaten festgestellt. Die Erklärung ist eine Kollision zweier Planeten um diese Sonne, die sich um 500 nach Christus in diesem System abgespielt haben muss. Bei Spektrum der Wissenschaft sind die neuesten Ergebnisse in diesem Artikel nachzulesen.

Ähnlicher Artikel:
Cool: Exo-Planet mit drei Sonnen erstmals direkt fotografiert
Die zweite Erde in unserer Nachbarschaft?
Nachweis von Exoplaneten auf Fotoplatte von 1917
Ozean auf Proxima Centauri b?
Planetarium und Infos zum Sternenhimmel mit Universe2go


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.