Kleinster entdeckter Stern von Saturn-Größe

Es gibt wieder eine neue astronomische Sensation: In 600 Lichtjahre Entfernung hat man einen Stern entdeckt, der nicht viel größer als der Planet Saturn unseres Sonnensystems ist.

Werbung

Das Ganze ist deshalb eine Sensation, weil eine Sonne eine bestimmte Größe besitzen muss, damit die Kernfusion überhaupt in Gang kommt. Bei den Gasplaneten Saturn und Jupiter reichte die Masse dazu nicht. Die Sonne EBLM J0555-57Ab wurde von Wissenschaftlern der Universität Cambridge entdeckt, die ihre Informationen hier veröffentlichten. Es ist der bisher kleinste Stern, der jemals entdeckt wurde. Das nachfolgende Bild zeigt die Größenverhältnisse von Saturn und des Mini-Sterns, der nur ein wenig größer ist.

Größenvergleich
(Quelle: Universität Cambridge)

Der Planet Jupiter ist sogar noch etwas größer als die Mini-Sonne, dort zündete die Kernfusion aber nicht. Der Körper rechts im Bild ist Trappist-1, ein sehr kühler Zwerg, der von sieben erdähnlichen Planeten umrundet wird.

Die jetzt entdeckte Sonne ist Teil eines Doppelsternsystems. Die Entdeckung gelang, als diese Sonne am Zentralstern vorbei zog – eine Methode, mit der normalerweise Planeten nachgewiesen werden. Die Schwerkraft ist auf der Oberfläche 300 Mal höher als auf der Erde. Wäre die Sonne nur ein wenig kleiner, hätte die Kernfusion wohl nicht gezündet. Die Wissenschaftler schreiben: „Dieser Stern ist kleiner und wahrscheinlich auch kälter als viele der gigantischen Gas-Exoplaneten, die bislang identifiziert wurden“

dass diese Sonne recht kühl an der Oberfläche sei. Bei Interesse finden sich weitere deutschsprachige Informationen bei Spektrum.de, sowie hier und hier.


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.