Auch Voi macht den eScooter-Shutdown beim Verleih

eScooterBisher haben viele Verleiher von Elektrotretrollern das Geschäft wegen der Coronakrise eingestellt. Voi wollte mit Einzelmaßnahmen den Betrieb aufrecht erhalten. Nun kristallisiert sich aber heraus, dass der schwedische Anbieter auf ein Shutdown hin arbeitet.


Anzeige

Ich hatte ja bereits im Artikel Coronavirus: eScooter-Verleiher stellen Betrieb in Europa ein darauf hingewiesen, dass ein Shutdown der Anbieter, auch aus wirtschaftlichen Gründen, unausweichlich sei. Nur Voi wollte weiter seine eScooter verleihen und hat lediglich einige Städte aus dem Programm genommen (siehe auch Lübeck: Voi legt eScooter wegen Coronavirus still). Laut dieser Mitteilung sollten die Elektrotretroller auf Pendlerknotenpunkte für Menschen, die noch zur Arbeit kommen müssen, wie z.B. Krankenhausmitarbeiter, Lagerarbeiter etc. verteilt werden.

VOI eScooter
(eScooter Quelle: VOI)

heise hat das Theme in diesem Artikel aufgegriffen. Der Verleih von Voi eScootern wird, mit Ausnahme von Kopenhagen, Helsinki, Göteborg, Stockholm und Oslo vorerst in allen europäischen Städten ausgesetzt. Die Kundschaft fehlt einfach (in Schweden gibt es bisher weniger einschneidende Maßnahmen als im restlichen Europa). Wann der Verleih wieder hochgefahren wird, ist offen.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
Bird stellt eScooter-Verleih in Europa wegen Coronavirus ein
Coronavirus: eScooter-Verleiher stellen Betrieb in Europa ein
eScooter-Verleih: Wie haltet ihr es mit dem Coronavirus?
Wie praxistauglich sind eScooter eigentlich?
Lübeck: Voi legt eScooter wegen Coronavirus still


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter eScooter abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.