Hamburg: HVV testet E-Roller-Verleih am Bahnhofszubringer

eScooterDer Hamburger Verkehrsverbund (HVV) will E-Roller am Bahnhofs-Zubringer am Stadtrand zur Ausleihe anbieten. Pilotprojekt soll zeigen, ob Pendler im HVV durch die eScooter auf dem Weg zum Bahnhof auf das Auto verzichten.


Anzeige

 

Ich bin über den nachfolgenden Tweet auf diese Kooperation der beiden Fahrzeugverleiher gestoßen. Die Nutzer sollen Rabatte auf die auszuleihenden eScooter bekommen.

Die Hochbahn hat dazu einen Versuch an der U-Bahnstation Berne und am S-Bahnhof Poppenbüttel gestartet. Jede Nacht werden dazu, laut Hochbohn, in den Wohngebieten zwischen den beiden U- und S-Bahnhöfen insgesamt 60 E-Scooter des schwedischen Verleihers Voi verteilt und stehen ab 6.30 Uhr an ausgewählten ­– aber variablen – Stellplätzen am Straßenrand zur Verfügung.

Wo die einzelnen Roller genau stehen, lässt sich mit der Smartphone-App von Voi herausfinden, teilte die Hochbahn mit. Die Buchung der E-Roller funktioniert ebenfalls nur per App. Nach der Fahrt zum U-Bahnhof Berne oder zum S-Bahnhof Poppenbüttel können die E-Scooter an den dortigen P+R-Anlagen an extra neu aufgebauten Metallständern abgestellt werden. Die Haltebügel sollen chaotisch abgestellte Roller an Bahnhöfen verhindern – allerdings gibt es keine Pflicht dazu – die E-Roller dürfen überall abgestellt werden.

Abends auf dem Heimweg können die HVV-Pendler dann mit den neuen E-Scootern vom Bahnhof direkt zu sich nach Hause fahren und die Roller vor der eigenen Haustür am Straßenrand abstellen.

(Quelle: Hochbahn)

In diesem Pilotgebiet rund um die Schnellbahnstationen Berne und Poppenbüttel können die E-Scooter von Voi zu vergünstigsten Preise gemietet werden. Laut Hochbahn entfällt die pauschale Entsperrgebühr in Höhe von einem Euro je Ausleihe und es gibt die Möglichkeit sich eines der 500 Kontingente von monatlich 100 Freiminuten zu sichern. Der Minutenpreis für die Nutzung eines E-Scooters von Voi liegt bei 0,15 Euro. Weitere Details finden sich in diesem Artikel des Nahverkehrsverbunds Hamburg.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
eScooter: Wie schneiden Lime, Tier, Circ, Voi ab?
eScooter-Sharing: Was kosten Circ, Lime, Tier und Voi?
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
Verkehrsverbände und ADAC warnen vor eScooter-Risiken
Wie praxistauglich sind eScooter eigentlich?
Frankreich und die eScooter-Plage


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter E-Roller abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.