E-Scooter-Sharing: 140 Mio. Euro Umsatz in Deutschland

eScooterEs sind Zahlen, die sich so nicht erwartet hätte. Etwa elf Millionen Deutsche werden in diesem Jahr E-Scooter-Sharing nuten und der mit E-Scooter-Sharing erzielte Umsatz wird 2021 etwa 140 Mio. Euro betragen. Damit ist Deutschland der weltweit zweitgrößte Markt für den Verleih von E-Scootern. Das geht aus den Daten des Anbieters Statista hervor.


Anzeige

Ich bin über nachfolgenden Tweet auf diese Informationen gestoßen, die auf einer Schätzung auf Basis des Statista Mobility Market Outlook basieren.

E-Scooter-Sharing

Laut Prognose wird im Jahr 2025 in Deutschland ein Marktvolumen von 228 Millionen Euro erreicht; dies entspricht einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 13 Prozent (CAGR 2021-2025).

E-Tretroller zur Ausleihe
(eScooter, Symbolbild, Quelle: Pexels, Magda Ehlers, freie Nutzung)

Das E-Scooter-Sharing-Segment erfasst E-Scooter-Sharing-Dienste, die elektrisch betriebene Scooter kurzzeitig vermieten. Beim E-Scooter-Sharing gehören die Scooter in der Regel den E-Scooter-Sharing-Anbietern und können von den Kunden selbstständig rund um die Uhr gebucht werden. Kunden müssen ein Konto bei dem betreffenden E-Scooter-Sharing-Anbieter eröffnen und können die Fahrzeuge danach reservieren, meistens per Smartphone-App. Der Verleih erfolgt üblicherweise stationslos, sodass man E-Scooter überall innerhalb der Geschäftszone des Anbieters, z. B. auf dem Gehweg, finden und nach der Nutzung entsprechend der Verkehrsordnung frei abstellen kann.

Der Umsatz bildet das gesamte Buchungsvolumen von Nutzern aus der jeweiligen Region ab, unabhängig von Start und Ziel. Nutzerzahlen repräsentieren jeweils nur Personen, die eine Buchung abgeschlossen haben. Nicht in der Definition enthalten sind der E-Scooter-Verleih für mehrere Tage und Peer-to-Peer-Dienste. Rabatte, beispielsweise kostenfreie Minuten für Kunden mit langfristigen Abonnements, wurden bei der Modellierung des Segments ebenfalls nicht berücksichtigt. E-Scooter-Sharing-Dienste sind nicht in allen Ländern verfügbar, daher kann nur eine begrenzte Anzahl von Gebieten ausgewählt werden.

Der Statista Mobility Market Outlook präsentiert aktuelle Marktzahlen und Prognosen zu den Märkten für Kraftfahrzeuge und Mobilitätsdienstleistungen weltweit – Absatz, Umsatz, Preise und Marken.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
Jung und verliebt: E-Roller zu zweit fahren
Wie unsicher sind eScooter?
eScooter: Diese Verstöße sind der Polizei aufgefallen
eScooter-Unfälle: VOI bietet Sicherheitstraining an
Kassenärztlicher Chef fordert eScooter-Verbot
Klinik Hamburg: Mehr eScooter-Unfälle als bei Fahrrädern
Voi unterstützt Roll ohne Risiko-Kampagne
Voi zieht Bilanz zu E-Scooter-Unfallstatistik in Deutschland
eScooter-Unfälle: Bei 25% sind Alkohol und Drogen im Spiel
Verkehrsverbände und ADAC warnen vor eScooter-Risiken
Wie praxistauglich sind eScooter eigentlich?
Neue eScooter mit Straßenzulassung (7. Oktober 2019)
eScooter: Wie schneiden Lime, Tier, Circ, Voi ab?
eScooter-Sharing: Was kosten Circ, Lime, Tier und Voi
Was kostet eine E-Roller- (eScooter) Versicherung?
So denken Verbraucher über eScooter – Teil 1
Bitkom: Verbraucherumfrage zu eScootern – Teil 2
Unfallstatistik 2020: eScooter als Risikofaktor
Bilanz nach einem Jahr E-Scooter-Freigabe
Weltverkehrsforum zum eScooter-Unfallrisiko
USA: 1/3 aller eScooter-Unfälle enden mit Kopfverletzungen


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter eScooter abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.