Vor 55 Jahren: Alan Shephards Raumflug

Noch ein kurzer Nachrichtensplitter zur Frage “und was passierte vor 55 Jahren?”: Der Amerikaner Alan Shepard startete am 5. Mai 1961 in einer Mercury-Kapsel zum ersten Weltraumflug der Nation.


Anzeige

Es war durchaus ein historisches Ereignis, hatten die Russen doch mit Juri Gagarin bereits am 12. April 1961 den ersten Menschen ins All geschossen. Während Gagarin mit seinem Raumschiff Wostok 1 eine komplette Erdumkreisung absolvierte (Flugdauer 108 Minuten), machte Alan Shephard quasi nur einen Hüpfer. Der ballistische Flug mit der Mercury-Kapsel führte in eine Höhe von 187 km.

Der Flug von Gagarin hatte die Amerikaner stark unter Druck gesetzt. So wurde die Mercury 7, von Shephard auf Freedom 7 getauft, auf einer Redstone-Rakete ins All geschossen. Diese gilt als Weiterentwicklung der deutschen V2-Rakete durch Wernher von Braun. Die Redstone wurde als Atomrakete eingesetzt und war quasi eine Notlösung. Später verwendeten die Amerikaner Atlas-Trägerraketen für die Starts. Ein schöner Abriss des historischen Raumflugs findet sich in diesem heise.de-Artikel.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.