Vorerst Aus für Doc Morris Apotheken-Automaten

GesundheitDie niederländische Versandapotheke DocMorris darf eine sogenannte Automatenapotheke in der 2.000-Einwohnergemeinde Hüffenhardt, Baden-Württemberg, vorerst nicht mehr betreiben.


Anzeige

Im Blog-Beitrag DocMorris: Automaten-Apotheke schließt nach 2 Tagen hatte ich kürzlich berichtet, dass die niederländische Versandapotheke DocMorris eine sogenannte Automatenapotheke in der 2.000-Einwohnergemeinde Hüffenhardt, Baden-Württemberg, eingerichtet hat.

In gemieteten Räumen konnten Menschen ein Rezept abgeben. Per Video wurde ein Apotheker aus den Niederlanden zugeschaltet und das Medikament wurde von einem Roboter nach Freigabe durch den Berater ausgegeben. Für Notfälle war noch ein Mitarbeiter vor Ort, der bei Störungen helfen konnte.

Diese Automatenapotheke war den Behörden aber ein Dorn im Auge, weshalb das zuständige Regierungspräsidium nach 48 Stunden die Medikamentenabgabe untersagt. Dann ging die Automaten-Apotheke wieder in Betrieb, wie man hier nachlesen kann. Es werden aber nur rezeptfreie Medikamente abgegeben.

Nun hat ein Gericht entschieden, dass DocMorris die Automatenapotheke vorerst nicht weiter betreiben darf. Das berichtet heise.de in diesem Artikel. Das Urteil des Landgerichts in Mosbach untersagt dem Unternehmen den Betrieb vorläufig. Die einstweilige Verfügung geht auf einem Antrag des Landesapothekerverbands Baden-Württemberg zurück, der das Gerät als wettbewerbswidrig ansieht.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.