Dr. John ist tot

Der 1941 geborene, legendäre Musiker (Rock ’n’ Roll, Blues und Jazz) und sechsfacher Grammy-Preisträger, Dr. John, ist gestern in seiner Heimatstadt New Orleans verstorben. Hier ein kurzer Beitrag zu Dr. John und seiner Musik.


Anzeige

Seine Familie hat gestern den Tod auf dem offiziellen Twitter-Kanal des Musikers bekannt gegeben. Dr. John starb im Alter von 77 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts.

Mir war der Musiker nicht geläufig, obwohl er auch schon Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre auftrat. Seine Songs, eine Mischung aus Rock ’n’ Roll, Blues und Jazz, die er am Piano vortrug und damit seinen Gesang begleitete, wurden nicht so in den Mainstream-Radiosendungen gespielt. Sein Dr. John – Goin’ Back To New Orleans (Video), 2005 bei Warner Records aufgenommen, wurde ganz offiziell bei YouTube zum Abrufen eingestellt. Auch sein Right Place Wrong Time ist ganz nett. Ich war gestern unterwegs und konnte nicht berichten. Inzwischen haben fast alle größeren deutschen Medien (z.B. SPON) einen Nachruf veröffentlicht. Es ist wieder ein Großer von uns gegangen.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.