Stiko empfiehlt Astra Zeneca-Geimpften mRNA für die zweite Impfdosis

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat, angesichts der Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus ihrer Empfehlungen geändert. Wer eine Erstimpfung mit Astra Zeneca als Wirkstoff erhalten hat, soll für die Zweitimpfung einen mRNA-Impfstoff erhalten.


Anzeige

Das gilt unabhängig vom Alter der Impflinge. Weitere Informationen lassen sich nachfolgendem Tweet und diesem Artikel entnehmen.

Und in England lauten inzwischen die Impfempfehlungen, dass über 70 Jährige sowie Patienten mit unterdrücktem Immunsystem nun die Dritte Impfdosis zur Auffrischung erhalten sollen.

Ansonsten wird momentan eine neue Sau durch die Medienlandschaft und sozialen Netzwerke getrieben. Die Kernmeldung: Von den 117 Patienten, die an der Delta-Variante des Covid-19-Virus gestorben waren, hatten eine vollständige Impfung. Wird teilweise als Beleg genommen, dass die Impfung nicht wirkt. Die Details zeigen aber ein anderes Bild. Von den Verstorbenen, die zum Zeitpunkt ihres Todes mit der Virus-Variante infiziert waren, hatten 50 zwei Impfstoffdosen erhalten und 20 eine Dosis. Aber nur 8 der 117 Toten waren unter fünfzig Jahre alt; 6 von ihnen waren ungeimpft, zwei einmal geimpft. Lars Fischer erklärt auf spektrum.de, warum dies weniger mit der Wirksamkeit der Impfungen als mehr mit Statistik zu tun hat. 


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Stiko empfiehlt Astra Zeneca-Geimpften mRNA für die zweite Impfdosis

  1. nook sagt:

    Bin gespannt ob ich gefragt werde was ich zur Zweitimpfung nehmen will. Hatte Astra zur ersten. Friß oder stirb ;-)
    Mein nicht wissenschaftliches Bauchgefühl tendiert zu Astra. Nach 4 Wochen dann eine mRNA oben drauf. Oder gleich 2x mRNA. Je eine Astra/mRNA ist doch von jeder Substanz nur die Hälfte!

    Nicht nur Medien treiben Säue, der Herr Spahn bestellte die Tage 200 Mio Dosen für nächstes Jahr. Besoners erwähnt hat er: Kein Curevac und kein Astra. Das schafft Vertrauen, Herr Spahn!

    Günter, oben Tipselfinger:
    …Von den 117 Patienten, die an der Delta-Variante des Covid-19-Virus gestorben waren, hatten XY eine vollständige Impfung…

    • Mance sagt:

      Bin auch gerade dran an dem Thema. Wollte eigentlich auch als Zweitimpfung einen mRNA-Impfstoff vorab buchen. Theoretisch gings aber praktisch seh‘ ich das in meinen Daten nicht. Mich kotzt die ganze Organisation wirklich langsam an. Statt einfacher wird der Scheißdreck immer komlizierter. Am Mo. habe ich meinen 2. Termin und ich stelle mich auf Diskussionen ein. Ich will auf jeden Fall mRNA.
      Übrigens reicht ja angeblich einmalig mRNA auf Astra aus und soll den Schutz deutlich verbessern.

      • guenni sagt:

        Wenn ihr einen mRNA-Impfstoff bekommt – und das ist inzwischen wahrscheinlich – habt ihr noch einen besseren Impfschutz als die rein mRNA-Geimpften. Spannend sind dann die Impfreaktionen – mich hat es bei der 2. Biontec-Impfung etwas getroffen, Frau und Sohn bei der 2. Moderna-Impfung.

        • Mance sagt:

          Um ganz sicher zu gehen, habe ich jetzt ganz neu zwei Impftermine für BioNTech (also unabhängig vom ersten laufenden) gebucht. Zufällig war das sogar auch für den kommenden Mo. möglich. Den zweiten Termin der ersten Vergabe habe ich abgesagt. Nun habe ich die Möglichkeit je nach Faktenlage bis dahin, auch den zweiten Termin (16.08.2021) für BioNTech noch drauf zu satteln.
          Die Nachrichtenlage ist i. M. noch so, daß eine Um-buchung am Mo. vor Ort unsicher ist. Das wurde mir auch von der Hotline 116117 bestätigt. Deshalb diese Initiative.

          • Mance sagt:

            So, die Ampulle BioNTech ist drin. Meine Aktion, vorsorglich zu buchen, wäre nicht nötig gewesen da die sich schon darauf eingestellt hatten. Ist aber auch egal. Den zweiten Termin für die Aktion habe ich natürlich gleich abgesagt damit der für die Planung wieder frei ist. Jetzt bin ich mal gespannt wie ich das Zeug vertrage.

  2. Smyth sagt:

    Nach meiner Erstimpfung mit Astra am 25. April steht mir der der 2. Impftermin am 18. Juli in Karlsruhe bevor.
    Vielleicht ist für euch folgende Pressemitteilung interessant.

    Pressemitteilung Land Baden-Württemberg – Veröffentlicht 2. Juli 2021, 15:38 Uhr
    Karlsruhe setzt STIKO-Empfehlung um

    Am 1. Juli hat die STIKO eine neue Empfehlung die herausgegeben, derzufolge Personen, die ihre Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten haben, für die Zweitimpfung einen mRNA-Impfstoff erhalten sollen. Dies wird auch in den Karlsruher Impfzentren ZIZ Messe Karlsruhe und KIZ Schwarzwaldhalle so umgesetzt. Wer nach einer Erstimpfung mit AstraZeneca zum Zweittermin im Impfzentrum erscheint, erhält dort unabhängig vom Alter ein Angebot für eine Impfung mit BioNTech oder Moderna. Die betreffenden Personen müssen nichts weiter tun und können ihren zweiten Impftermin wie geplant wahrnehmen.
    Die Umsetzung der STIKO-Empfehlung hat zur Folge, dass kurzfristig große Mengen an mRNA-Impfstoff (BioNTech, Moderna) für Zweitimpfungen benötigt werden. Deshalb hat das Sozialministerium alle Impfzentren im Land angewiesen, zunächst keine Erstimpftermine mehr ins Terminvergabesystem einzustellen. Für die kommende Woche ist daher erneut damit zu rechnen, dass Erstimpftermine nur in sehr geringem Umfang oder gar nicht zur Verfügung stehen. Die Stadt bittet impfwillige Bürgerinnen und Bürger hierfür um Verständnis. Sobald wieder ausreichend Impfstoff für die Planung neuer Erstimpftermine zur Verfügung steht, werden umgehend weitere Impftermine ins Vergabesystem eingestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.