Studie zeigt: Alkohol für 4% der Krebsfälle verantwortlich

Gesundheit (Pexels, frei verwendbar)Aus epidemiologische Studien weiß man, dass Alkoholkonsum das Krebs-Risiko erhöhen kann. Alkohol kann vor allem Krebs an Lippen, Mundhöhle, Rachenraum, Kehlkopf, Speiseröhre, Dickdarm, Enddarm, Leber & der weiblichen Brust verursachen. Ich hatte bereits im Dezember 2020 im Artikel Alkoholkonsum und der Krebs auf dieses Thema hingewiesen. Jede 25. Krebserkrankung ist weltweit auf den Konsum von Alkohol zurückzuführen, wobei in mehr als 3 von vier Fällen Männer betroffen sind.


Anzeige

Dies ergeben neue Berechnungen der Internationalen Agentur für Krebsforschung, die als Studie im Journal „The Lancet Oncology“ veröffentlicht wurden. Etwa vier Prozent aller im vergangenen Jahr neu diagnostizierten Krebserkrankungen könnten in Verbindung mit Alkoholkonsum stehen. Das macht weltweit 741.300 Krebsfälle aus.

Alkohol und Krebs

Obiger Tweet führt es bereits aus: Zwei Gläser Wein oder 1/2 Liter Bier täglich erhöhen bereits das Krebsrisiko. SPON hat hier einen ausführlicheren Artikel zum Thema veröffentlicht.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.