Streifschuss? Asteroid fliegt knapp an der Erde vorbei

Dass Asteroiden die Erde in geringem Abstand passieren, ist bekannt. Und es gibt Beobachtungsstationen, die solche Himmelskörper frühzeitig erkennen sollen. Nun ist ein Asteroid nahe an der Erde vorbei geflogen, ohne dass dies bemerkt wurde.


Anzeige

Auf Hawei gibt es das Asteroid Terrestrial-impact Last Alert System (Atlas), welches den erdnahen Weltraum ständig nach Asteroiden (Meteoriten) absucht. Ziel ist es, Asteroiden zu erkennen, die der Erde gefährlich nahe kommen oder sogar einschlagen können. Wirksame Abwehrmaßnahmen gibt es zwar keine, aber man weiß wenigstens, auf welchen Umlaufbahnen solche Körper kreisen und ob ein Einschlag wahrscheinlich ist. Kommen Asteroiden aus der Nähe der Sonne, ist zudem die Erkennung fast unmöglich.

Dumm gelaufen …

Die Webseite Earthsky schreibt hier, dass Atlas den kleinen Asteroiden 2017 OO1 am 23. Juli 2017 entdeckt habe. Der Himmelskörper hat einen Durchmesser von 25 bis 78 Meter und eine Geschwindigkeit von 37.303 km/h, relativ zur Bewegung der Erde. Klasse Sache, würde man meinen, dass selbst ein Asteroid von der dreifachen Größe eines Hauses noch gefunden wird.

Der Pferdefuß an dem Fund: Der Asteroid wurde drei Tage nachdem er die Erde in 1/3 der Mondentfernung passiert hat, gesichtet. Heißt: Am 20. Juli 2017, 3:33 Universalzeit ist die Erde nur knapp einem Streifschuss entgangen, betrug die Entfernung doch nur 123.000 km. Einige Informationen finden sich in diesem deutschsprachigen Beitrag.

Der Meteorit von Chelyabinsk

Was passieren kann, wenn ein Meteorit von der Größe eines Hauses in die Erdatmosphäre eintritt und dann zerbirst, hat sich in der russischen Stadt Tscheljabinsk gezeigt. Dort war ein Brocken von ca. 20 Metern Durchmesser am 15. Februar 2013 in ca. 30 bis 50 Kilometer Höhe mit 20 Kilometer pro Sekunde durch die Atmosphäre gerast und zerbrochen. 7.000 Gebäude wurden beschädigt, 1.500 Menschen wurden durch zersplitternde Fensterscheiben verletzt. Das Ganze hatte ich in diesem Blog-Beitrag berichtet. Nachfolgend ist noch ein Video des Meteoriden zu sehen.


(Quelle: YouTube)

Der nächste Kandidat

Bereits am  12. Oktober 2017 könnte der Asteroid 2012 TC4 in einem Abstand von  6800 bis 270.000 Kilometern an der Erde vorbei rasen. Entdeckt wurde der Himmelskörper 2012, konnte aber nur kurze Zeit beobachtet werden. Der Asteroid hat einen Durchmesser von 10 bis 30 Metern. Der Vorbeiflug soll genutzt werden, um das Planetary Defense Coordination Office (PDCO) zu testen. Weitere Details finden sich in diesem Artikel.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.