Lime: Kunden zahlen Bußgeld für falsch geparkte eScooter

eScooterDer Elektrotretroller-Verleiher Lime greift zu drastischeren Mitteln, um seine Kunden zur Ordnung zu erziehen. Die Firma gibt jetzt von Behörden erteilte Verwarn- oder Buß- und Strafgeldbescheide an seine Kunden weiter, die dann zahlen müssen.


Anzeige

Aktuell stehen die Verleiher von Elektro-Tretrollern ja mächtig in den Kommunen unter Druck. Die Mieter stellen die Fahrzeuge an den unmöglichsten Stellen ab, und die Städte greifen sich die Vermieter, um denen  Geldbußen aufzuerlegen.

Die Meldung aus obigem Tweet zeigt die Dimension der allein für Falschparken bei eScootern in Berlin ausgestellten Knöllchen.

Der Verleiher Lime reagiert nun. Mieter eines eScooters könnten bald Post von Lime bekommen, wenn dieser einen Bußgeldbescheid zu einem verliehenen E-Tretroller von der Stadt bekommt. Das berichtet RP-Online in diesem Artikel.

„Bei groben oder wiederholten Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung sollen Nutzer zudem von der Plattform gesperrt werden können“, wird Lime-Deutschland-Chef Jashar Seyfi zitiert. Zudem werde, so RP-Online, künftig die Dokumentation des richtig abgestellten E-Scooters durch ein Foto verpflichtend sein. Also ich finde es richtig, kann ja nicht sein, dass Bußgelder für das Überfahren einer roten Ampel oder ähnliche Verstöße bei eScooter-Fahrten nicht vom Fahrer bezahlt werden.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
Jung und verliebt: E-Roller zu zweit fahren
eScooter: Diese Verstöße sind der Polizei aufgefallen
eScooter-Verleiher, die bekanntesten Marken
Bremen: Tier und Voi wollen eScooter verleihen
München: Dott startet seinen eScooter-Verleihdienst
eScooter: Neue Regeln zwischen Kommunen und Verleiher
Luxemburg-Stadt: Aus für die Leih-eScooter?
eScooter: Paris will reglementieren
Tel Aviv will eScooter verbieten
Malaga verbannt eScooter aus Fußgängerzonen
Wiens Bürgermeister: eScooter weg von Bürgersteigen!
Prag: eScooter-Memorandum gekündigt


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter E-Roller, Recht abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.