Düsseldorf hat die Faxen bezüglich E-Scootern dicke

eScooterDas riecht mächtig nach Ärger, der sich in der Stadt Düsseldorf gegen die Vermieter von Elektrotretrollern aufgestaut hat. Die Stadtverwaltung plant drastische Maßnahmen, um den Wildwuchs einzudämmen. Zu einer erhöhten Sondernutzungsgebühr, die die Stadt von den Verleihfirmen kassieren will, kommen noch 100 Euro Gebühr für das Einsammeln falsch geparkter E-Scooter hinzu. Und das ist wohl auch gut so, denn die Elektro-Stehroller sind einfach einen Plage.


Anzeige

Ich hatte hier im Blog ja bereits häufiger darüber berichtet, dass Leih-E-Scooter in Städten schlicht eine Plage sind. Die werden in Flüsse und Parks geworfen oder liegen als Stolperfalle auf Bürgersteigen und Gehwegen herum. Bald Ex-Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte der Branche, die ausländischen Verleihfirmen dominiert wird, dieses Geschenk als Morgengabe im Sommer 2019 präsentiert. Es hieß, dass damit die "Mikromobilität" gefördert werde. Stattdessen entwickelt sich das Ganze seit dem Start zum Ärgernis für die Kommunen, die mit den Fahrzeugen geplagt sind.

E-Tretroller zur Ausleihe
(eScooter, Symbolbild, Quelle: Pexels, Magda Ehlers, freie Nutzung)

Düsseldorfer Oberbürgermeister Stephan Keller ist von den Elektrotretrollern genervt. Die Nutzer von E-Scootern sind auch in Düsseldorf bereits häufig durch riskante Fahrweise aufgefallen: auf Gehwegen, in Fußgängerzonen oder mit zwei Personen gleichzeitig. Das Abstellen der Fahrzeuge erfolgt oft verkehrsbehindernd. Deshalb will die Stadt die Verleiher der flotten E-Roller nun stärker in die Pflicht nehmen. heise berichtet hier davon, dass Keller dem Verkehrsausschuss drastische Maßnahmen vorschlagen will. 

  • Die Zahl der Leih-E-Scooter soll im Stadtgebiet um die Hälfte reduziert und die Gebühr für die Konzession erhöht werden.
  • Parkzonen für das Abstellen der Fahrzeuge werden eingerichtet
  • Verleiher müssen verbotswidrig abgestellte die Fahrzeuge wegräumen oder eine Gebühr von 100 Euro pro Fall für die Entfernung durch Bedienstete der Stadt zahlen.

Dies geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor, die auch eine Vergrößerung der Parkverbotszonen an Gewässern sowie an Grünanlagen thematisiert. Die Anbieter dieser Fahrzeuge sind naturgemäß wenig begeistert, wie man diesem Artikel entnehmen kann. Hunderttausende Nutzer hätten in Düsseldorf Millionen Fahrten mit E-Scootern absolviert, heißt es, und die "junge Pflanze Mikromobilität" drohe in Düsseldorf durch ein "Paket überzogener Maßnahmen" erdrückt und verbannt zu werden. Tja, wie weiß der Volksmund? Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht, und wenn Du den Teich austrocknen willst, darfst Du nicht die Frösche fragen.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
Jung und verliebt: E-Roller zu zweit fahren
Wie unsicher sind eScooter?
eScooter: Diese Verstöße sind der Polizei aufgefallen
eScooter-Unfälle: VOI bietet Sicherheitstraining an
E-Scooter: Entlastung für die Umwelt oder Fluch?
Wie praxistauglich sind eScooter eigentlich?
eScooter: Ausleihe auf längeren Strecken unwirtschaftlich
eScooter-Unfälle: Bei 25% sind Alkohol und Drogen im Spiel
E-Roller leisten keinen Beitrag zur Verkehrswende
1 Jahr E-Scooter: Die Sicht des TüV
1 Jahr E-Scooter: Städte fordern mehr Sicherheit
Bilanz nach einem Jahr E-Scooter-Freigabe
1 Jahr E-Scooter: Bilanz der Unfälle und Anzeigen in Berlin
Kassenärztlicher Chef fordert eScooter-Verbot
Klinik Hamburg: Mehr eScooter-Unfälle als bei Fahrrädern
Voi unterstützt Roll ohne Risiko-Kampagne
Voi zieht Bilanz zu E-Scooter-Unfallstatistik in Deutschland
eScooter-Unfälle: Bei 25% sind Alkohol und Drogen im Spiel
Verkehrsverbände und ADAC warnen vor eScooter-Risiken
Wie praxistauglich sind eScooter eigentlich?
Neue eScooter mit Straßenzulassung (7. Oktober 2019)
eScooter: Wie schneiden Lime, Tier, Circ, Voi ab?
eScooter-Sharing: Was kosten Circ, Lime, Tier und Voi
Was kostet eine E-Roller- (eScooter) Versicherung?
So denken Verbraucher über eScooter – Teil 1
Bitkom: Verbraucherumfrage zu eScootern – Teil 2
Unfallstatistik 2020: eScooter als Risikofaktor
Bilanz nach einem Jahr E-Scooter-Freigabe
Weltverkehrsforum zum eScooter-Unfallrisiko
USA: 1/3 aller eScooter-Unfälle enden mit Kopfverletzungen
E-Scooter-Sharing: 140 Mio. Euro Umsatz in Deutschland


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter eScooter abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.