In Paris droht ein eScooter-Verbot

Stop - Pixabay2018 wurden eScooter in Paris eingeführt. Aber seit dem herrscht Chaos auf den Straßen der Stadt. Jetzt droht den Fahrern von Elektrotretrollern (eScootern) in der französische Hauptstadt Paris ein totales Verbot. Denn die Stadt bekommt mit bisherigen Vorgaben die Probleme, die von diesen Fahrzeugen ausgehen, wohl nicht in den Griff. Mehrere schwere Unfälle zwingen die Stadtverwaltung wohl zum Handeln.


Anzeige

Immer wieder Ärger mit den Fahrern von Elektrotretrollern, nicht nur in deutschen Städten, sondern auch in der französische Hauptstadt Paris. Nachdem es schwere Unfälle gab, an denen Fahrer und Fahrerinnen von E-Scootern beteiligt waren, hat Paris bereits die Geschwindigkeit der Fahzeuge auf 10 km/Stunde in kritischen Bereichen gedrosselt (siehe Paris drosselt E-Scooter auf 10 km/h in einigen Bereichen).

E-Tretroller zur Ausleihe
(eScooter, Symbolbild, Quelle: Pexels, Magda Ehlers, freie Nutzung)

Nun denkt die Stadtverwaltung von Paris über ein komplettes Verbot dieser Fahrzeuge nach, und verlangt inzwischen bereits von eScooter-Verleihern, dass diese die Identität der Fahrer/innen feststellen.

eScooter in Paris

Hintergrund ist die Fahrweise, die zu zahlreichen Verkehrsverstößen und Unfällen führt. Wie man in dem in obigem Tweet verlinkten Artikel nachlesen kann, müssen Personen, die einen eScooter in Paris leihen möchten, jetzt ihren Personalausweis scannen. Damit sollen Rowdys leichter identifiziert und von der Vermietung ausgeschlossen werden. Zudem stellt dies sicher, dass nur Erwachsene die Gefährte nutzen. Paris hat nun auch Nummernschilder für eScooter eingeführt, um Verstöße leichter auf die Fahrer/innen zurückführen zu können.

Wenn diese Maßnahmen nicht helfen, droht ein Verbot der 15.000 Fahrzeuge von Verleihern in der Stadt an der Seine. Im Februar 2023 läuft die Lizenz für die drei Vermieter Dott, Lime und Tier aus, und ob diese dann verlängert wird, ist offen. Auch dieser Artikel des RND thematisiert ein Verbot der eScooter in Paris.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
Jung und verliebt: E-Roller zu zweit fahren
Wie unsicher sind eScooter?
eScooter: Diese Verstöße sind der Polizei aufgefallen
eScooter-Unfälle: VOI bietet Sicherheitstraining an
E-Scooter: Entlastung für die Umwelt oder Fluch?
Wie praxistauglich sind eScooter eigentlich?
eScooter: Ausleihe auf längeren Strecken unwirtschaftlich
eScooter-Unfälle: Bei 25% sind Alkohol und Drogen im Spiel
E-Roller leisten keinen Beitrag zur Verkehrswende
1 Jahr E-Scooter: Die Sicht des TüV
1 Jahr E-Scooter: Städte fordern mehr Sicherheit
Bilanz nach einem Jahr E-Scooter-Freigabe
1 Jahr E-Scooter: Bilanz der Unfälle und Anzeigen in Berlin
Kassenärztlicher Chef fordert eScooter-Verbot
Klinik Hamburg: Mehr eScooter-Unfälle als bei Fahrrädern
Voi unterstützt Roll ohne Risiko-Kampagne
Voi zieht Bilanz zu E-Scooter-Unfallstatistik in Deutschland
eScooter-Unfälle: Bei 25% sind Alkohol und Drogen im Spiel
Verkehrsverbände und ADAC warnen vor eScooter-Risiken
Düsseldorf hat die Faxen bezüglich E-Scootern dicke
Köln: "E-Scooter-Depot" rottet auf dem Grund des Rheins …
Köln: E-Scooter-Bergung aus dem Rhein gestoppt
Unfallstatistik 2020: eScooter als Risikofaktor
Bilanz nach einem Jahr E-Scooter-Freigabe
Weltverkehrsforum zum eScooter-Unfallrisiko
USA: 1/3 aller eScooter-Unfälle enden mit Kopfverletzungen
E-Scooter-Sharing: 140 Mio. Euro Umsatz in Deutschland
Paris drosselt E-Scooter auf 10 km/h in einigen Bereichen


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter eScooter, Recht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert