ADAC: 1/4 der eScooter-Fahrer/innen halten sich nicht an Regeln

Elektro-Tretroller scheinen für manche Leute grenzenlose Freiheit zu bedeuten, wo keine Regeln beachtet werden müssen. Der ADAC hat jetzt festgestellt, dass sich ein Viertel aller Fahrer/innen nicht an Regeln hält.


Anzeige

Der ADAC hat dazu eine Feldstudie in sechs Städten (Berlin, Hamburg, München, Köln, Stuttgart, Heidelberg) an Werktagen zwischen 7.30 und 17.30 Uhr durchgeführt und dabei die Fahrer/innen von Elektro-Tretrollern beobachtet. Das Ergebnis ist erschreckend.

Der Bayrische Rundfunk berichtet in diesem Artikel über die Ergebnisse. Insgesamt wurden rund 4.000 Scooter-Fahrer bei ihren Fahrten beobachtet. Jeder vierte Fahrer verstieß gegen Regeln. Dazu gehört das Fahren gegen die Fahrtrichtung, fahren in Fußgängerzonen (20%) oder auf Fußwegen. Seltener war fahren ohne Kennzeichen oder zwei Personen auf einem Fahrzeug zu beobachten. Die wichtigsten Regeln finden sich in diesem Artikel: E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick. Der ganz lesenswerte Artikel des BR enthält noch weitere Fakten, die ich hier im Blog in diversen Artikeln abgehandelt habe.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
eScooter: Diese Verstöße sind der Polizei aufgefallen
Wie praxistauglich sind eScooter eigentlich?
eScooter: Elektroschrott für die Umwelt?
eScooter-Kritik von Deutsche Umwelthilfe und Umweltbundesamt
US-Studie zeigt: E-Roller sind gar nicht so umweltfreundlich
Sind E-Roller umweltfreundlich–oder eher Hipster-Ding?
Verkehrsverbände und ADAC warnen vor eScooter-Risiken


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter E-Roller, Recht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.