Candy Dulfer: Lily was here

Heute habe ich einen Klassiker als Musik zum Sonntag mit gebracht – das Stück ‘Lily was here’, gespielt von der Candy Dulfer. Hier ein paar Informationen zu Candy Dulfer sowie zum Stück ‘Lily was here’ – und natürlich die YouTube-Videos.


Anzeige

Wer ist Candy Dulfer?

Geboren wurde Candy Dulfer 1969 in den Niederlanden, als Tochter des bekannter Saxophonisten Hans Dulfer. Bereits mit sechs Jahren stand das junge Mädel am Saxophon und hat dies heute zur Meisterschaft gebracht.

Der internationale Durchbruch gelang Candy Dulfer Ende der 1980er/Anfang der 90er Jahre. Damals erschien die Single Lily Was Here (1989) aus dem Soundtrack zum gleichnamigen Film (der Trailer mit dem Soundtrack ist bei YouTube abrufbar). Dieses Stück wurde von Dave Stewart (von den Eurythmics) geschrieben und zusammen mit Dulfer einspielte.

Der Film ‘Lilly was here’

Bei diesem niederländischen Film geht es um die 20jährige Lily, die nach dem Tod ihres Freundes Alan ihr Glück in der Großstadt sucht und in die Hände eines Zuhälters fällt. Auf der Flucht vor ihrem bisherigen Leben gerät die 20jährige Lily zunehmend auf die schiefe Bahn. Details sind bei kino.de und auf filmzentrale.de nachzulesen.

Die Musik

Das folgende Video ist ein Zusammenschnitt verschiedener Szenen – von den Studioaufnahmen mit der jungen Candy Dulfer am Saxophon und Dave Stuard an der Gitarre, bis hin zu neueren Auftritten der nun bedeutend älteren Candy Dulfer und dem Gitarristen Ulco Bed. Alles unterlegt mit dem Soundtrack des Films ‘Lily was here’.

(Quelle: YouTube)

Das Video mit der Studioaufnahme von Candy Dulfer und Dave Stuard ist hier abrufbar. Ein Life-Auftritt von Candy Dulfer (Saxophon) und Ulco Bed (Gitarre) findet sich hier. Der farbige Musiker mit Hut am Keyboard ist übrigens Chance Howard. Eine extended Version eines Life-Auftritts der Candy Dulfer-Band gibt es hier. Und hier findet sich ein 10 jähriges Saxophone-Talent, welches die nächste Generation stellen könnte. Viel Spaß beim Anhören. Wer das Lied erwerben möchte, findet dieses bei Amazon.de (beim Kauf über den Link erhalte ich 5-6 Euro-Cents Provision).


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Tipp abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Candy Dulfer: Lily was here

  1. Info sagt:

    :-) Läuft lokal…
    Danke für die Inspiration.

  2. ThBock sagt:

    If you wanna Sax, call Candy .
    Hab’ sie mal life gesehen, war super.
    Vor Allem natürlich “Pick up the pieces”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.