Erster Fächerflossen-Seeteufel gefilmt

Fächerflossen-Seeteufel Momentan macht ein Video mit einer Unterwasseraufnahme die Runde. In 800 Meter Tiefe ist es den Tierfilmern Joachim und Kirsten Jakobsen erstmals gelungen, einen Fächerflossen-Seeteufel zu filmen. Der Anglerfisch besitzt leuchtende Tentakel und das Männchen verschmilzt mit dem Weibchen.


Anzeige

Das sensationelle Video ist bei einer, von der Rebikoff-Stiftung finanzierten, Tauchfahrt mit einem Forschungs-U-Boot in 800 Meter Tiefe, südlich der Azoren-Insel São Jorge, gelungen.

Fächerflossen-Seeteufel
(Quelle: Screenshot YouTube)

Das aus der Gruppe der Anglerfische stammende Fächerflossen-Seeteufel besitzt Leuchtorgane an großen Tentakeln, um Beute anzulocken. Das gefilmte Weibchen war etwa 16 cm groß. Und es gibt noch eine Besonderheit. Am Bauch des Weibchens ist ein kleinerer Fisch festgewachsen. Es handelt sich um ein Männchen. Bei Tiefsee-Anglerfischen beißt sich dieses am Weibchen fest und wächst mit diesem Zusammen, wie man der Wikipedia entnehmen kann. Die beiden Tiere teilen sich einen Blutkreislauf.

(Quelle: YouTube)

Das obige Video zeigt den Anglerfisch (Weibchen) und das angewachsene kleinere Männchen. Ein deutschsprachiger Artikel zum Thema findet sich beim Deutschlandfunk in diesem Beitrag.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.