Lidl: Rückruf von Brie-Käse

Es gibt mal wieder einen Lebensmittelrückruf, der einen vom Discounter Lidl verkauften Brie-Käse betrifft. Von einem Verzehr wird dringend abgeraten, da er möglicherweise mit Bakterien verunreinigt ist.


Anzeige

Es geht bei dem Rückruf vom 28.12.2019 um französischen Weichkäse der Jermi Käsewerk GmbH, die über den Discounter Lidl in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verkauft wurde.


(Quelle: Lebensmittelwarnung.de/Lidl Filialplakat)

Meine Käserei Brie de Nangis französischer Weichkäse mit Rohmilch hergestellt ca. 100 g

Mindesthaltbarkeitsdatum Losnummer Identitätskennzeichen
19.01.2020 L29 513 DE BW 331 EG
20.01.2020 20.01.2020

Der Grund für den Rückruf: In einer Eigenuntersuchung wurden in dem betroffenen Produkt Vero-Toxin bildende E.coli nachgewiesen.

Vero-Toxin bildende E.coli können Auslöser von Durchfallerkrankungen sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem) können schwere Krankheitsverläufe auftreten.

Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt keinesfalls verzehren. Aus Gründen des konsequenten und vorbeugenden Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Details gibt es in dieser Pressemitteilung (PDF).


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Essen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.