Coronakrise: Die Welt in einigen Monaten

GesundheitNoch einige kurze Informationensplitter für interessierte Leser in Sachen Coronavirus-Pandemie. Zukunftsforscher Horx hat sich mit der Frage befasst, wie die Welt nach der Koronakrise aussehen könnte (siehe diesen Artikel, der ein positives Bild zeichnet). Und in diesem Artikel geht es um Computermodelle zum Ausbruch und der Verbreitung des Virus – wobei die Wissenschaftler schreiben, dass keines der simulierten Szenarien eine ‘bessere Option’ sei. 


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Coronakrise: Die Welt in einigen Monaten

  1. Andreas B. SH sagt:

    Wenn es mit rechten Dingen zugeht, wird hoffentlich etwas ganz anderes geschehen: Man wird die Propagandisten des Neoliberalismus in die Hölle wünschen; und dann wird nochmal über so etwas zu sprechen sein wie die famose Bertelsmann “Studie”, dass die Hälfte der Krankenhäuser zu schließen sei (das war die “Experten-Zukunft” von gestern), um nur mal eines der krassesten Beispiele zu nennen. Auch die selbstregulierende Kraft des Marktes, die wir jetzt bei der Spekulation mit lebenswichtigen Gütern in voller Blüte sehen, wird sich ganz tief im kollektiven Gedächtnis eingraben.
    Sonst noch: Ist schon länger her, dass ich den Bestseller “Die Leiden einer jungen Kassiererin” von Anna Sam gelesen habe. Nur so als Beispiel. – Wie sagte einmal ein großer Mann? “Leistung muss sich wieder lohnen!” War zwar von ihm ganz anders gemeint, aber ist schon wörtlich korrekt, … oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.