Modernes Essen: Insekten als Nahrungsmittel

Seit einiger Zeit sind Insekten als Nahrungsmittel in der EU zugelassen. Was uns Deutsche bei der Vorstellung Mehlwürmer essen zu sollen, womöglich gruseln lässt, ist weltweit für viele Menschen Alltag. Essbare Insekten werden dort als Fleischersatz verwendet – das gilt als Zukunftsmarkt.


Anzeige

Ich hatte ja vor einigen Jahren im Blog-Beitrag Ab 2018: Insekten im Essen erlaubt auf die entsprechenden Regularien innerhalb der EU hingewiesen. Insekten-Protein ist in der Nahrung zugelassen, wenn bestimmte Regularien eingehalten werden. Aktuell gibt es aber Diskussionen um die erforderliche Kennzeichnung, wie ich z.B. im Beitrag Insektenhaltige Lebensmittel: Mehr Kennzeichnung nötig angesprochen hatte. Allerdings nimmt die Verwendung von Insektenprotein im Essen inzwischen zu. Ich bin die Tage bei Statista auf den nachfolgenden Tweet zum Thema essbare Insekten als Fleischersatz gestoßen. Dort prognostiziert man, dass der Markt für essbare Insekten bis 2023 weltweit den Wert von schätzungsweise 1,2 Milliarden Dollar erreichen wird.

Insekten als Nahrungsmittel

Es dürfte für den Durchschnittseuropäer, auf Grund der kulturellen Herkunft noch etwas unappetitlich klingen. Aber in den Vereinigten Staaten und Europa haben Insekten bereits Einzug auf die Speisekarten gehalten. In Deutschland haben laut einer YouGov-Umfrage etwa 13 Prozent der Deutschen schon einmal Insekten gegessen. Die meisten Insekten werden getrocknet und zu Riegeln, Mehl oder Pasta verarbeitet.

Ich denke, es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass essbare Insekten in naher Zukunft bei uns im Westen zum Mainstream werden. In anderen Teilen der Welt sieht das anders aus, dort ist der Markt eindeutig vorhanden und das Expansionspotenzial enorm. Es handelt sich dabei jedoch nicht unbedingt um einen rein gewinnorientierten Trend. Experten sagen voraus, dass die Menschen in nicht allzu ferner Zukunft Insekten konsumieren müssen, um die Bevölkerungszahl zu halten.

Essbare Insekten könnten viele Ernährungsprobleme der Welt lösen, denn ihre Produktion beansprucht weit weniger Ressourcen als die von Geflügel-, Schwein- oder Rindfleisch. Zudem haben Insekten einen hohen Nährwert und enthalten unter anderem deutlich mehr Kalzium und etwa gleich viel Eiweiß wie Rindfleisch. Guten Appetit.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Essen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Modernes Essen: Insekten als Nahrungsmittel

  1. MrX1980 sagt:

    Woran erkennt man einen freundlichen Fahrradfahrer?
    An seinen Insekten zwischen den Zähnen. 😉

    Dieses Jahr flogen, meiner Meinung nach, mehr Insekten beim Radfahren in mein Gesicht, als die Jahre davor. Diese schmeckten mir nicht, aber ich denke wenn die essbaren gut zubereitet sind, schmecken sie und sind eine gute Ergänzung zu unseren sonstigen Nahrungsmitteln. Ich würde sie zumindest mal probieren.

    PS:
    Im Schlaf haben wir ja auch schon zig Insekten gegessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.