eRoller auf der Autobahn A643 gestoppt

eScooterLeider muss mal wieder ein krasser Fall eines Verkehrsverstoßes eines E-Roller-Fahrers vermeldet werden. Irgendwie scheint der Klientel das Hirn abhanden gekommen zu sein. Die Polizei Mainz hat einen eScooter-Fahrer auf der Autobahn A643 gestoppt.


Anzeige

Für das Fahren von E-Rollern gelten klare Verkehrsregeln: Nicht auf Bürgersteigen, sondern nur auf Fahrradwegen und ggf. auf der Straße. Wegen der Begrenzung auf 20 km/h dürfen eScooter auch keine Schnellstraßen und Autobahnen befahren. Hält aber einige Vollpfosten nicht ab, das trotzdem zu tun. Der nachfolgende Tweet der FAZ weist auf einen solchen Vorfall hin.

Ein E-Rollerfahrer hatte sich auf die Autobahn A643 verirrt, weil er seiner Navi-App gefolgt war. Ein LKW-Fahrer geleitete den Fahrer von der Autobahn. In Paris kam letztens ein eScooter-Fahrer bei einem Unfall auf der Autobahn ums Leben (siehe Links).

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
eScooter: Diese Verstöße sind der Polizei aufgefallen
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
Frankreich: Tödlicher Unfall mit eScooter auf Autobahn
Lebensgefährlich: Mit dem eScooter auf vierspuriger Autobahn
Geht gar nicht: eScooter-Fahrer auf Autobahn gestoppt
Mailand verbietet nach Unfall eScooter


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter E-Roller, Risiko abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.