Berlin: Betrunkene bauen schwere Unfälle mit E-Rollern

eScooterAuch aus Berlin gibt es schwere Unfälle in Verbindung mit  E-Rollern und vor allem Alkohol zu vermelden. Stürze durch betrunkene Fahrer sind wohl an der Tagesordnung. Von Blessuren bis zu gravierenden Kopfverletzungen ist mal wieder alles dabei.


Anzeige

Volltrunkener Tourist stürzt schwer mit eScooter

Dieser RBB24 Meldung vom 19.8.2019 entnehme ich, dass es am Check Point-Charlie in Berlin einen schweren Unfall mit einem eScooter gegeben hat. Ein schwedischer Tourist ist am Donnerstagabend (15.8.2019) volltrunken mit einem E-Tretroller am Checkpoint Charlie gestürzt. Er versuchte wohl mit dem Fahrzeug die Bordsteinkante zu überwinden und stürzte. Dabei zog er sich Platzwunde am Kopf zu.

Der Mann lief davon, konnte von Rettungskräften aber in einer Seitenstraße gefunden werden. Im Rettungswagen randalierte er, weil er sich der Behandlung verweigern wollte. Ein Alkoholtest der Polizei ergab später einen Blutalkoholwert von 2,2 Promille. Der Tourist wurde in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung eingeliefert. Wie die Polizei mitteilte, bliebt der E-Roller ‘unverletzt’.

Randale bei Kontrollen betrunkener eScooter-Fahrer scheint es öfters zu geben. Diesem Bericht von Anfang August 2019 ist zu entnehmen, dass es bei der Kontrolle einer alkoholisierten eScooter-Fahrerin in Erfurt zu einer massiven Randale kam. Freunde der Frau wollten verhindern, dass diese mit zur Wache musste. Ende vom Lied: Es gab mehrere Verletzte  – und natürlich Strafanzeigen gegen die Randalierer.

Betrunken mit eScooter gestürzt, Kopfverletzungen

Eine weitere Alkoholfahrt mit einem E-Roller wurde laut diesem Bericht einem 38-Jährigen zum Verhängnis. Den Ermittlungen der Polizei zufolge fuhr der Mann Sonntagnacht mit dem E-Scooter auf einem Gehweg, was schon mal verboten ist. Auch die Fahrt unter Alkoholeinfluss ist unzulässig. Der Mann verlor die Kontrolle über den eScooter stürzte schwer. Dabei zog er sich Kopfverletzungen zu. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Berliner in eine Klinik.

Alkohol-Grenzwerte gelten auch bei E-Rollern

Offenbar blenden viele Fahrer aus, dass auch für eScooter strikte Grenzwerte für Alkohol gelten. Ich hatte im Blog-Beitrag Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg! auf die Rechtslage hingewiesen. Bereits ab 0,3 Promille kann eine Straftat vorliegen, sofern eine alkoholbedingte Fahruntüchtigkeit gegeben ist.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
eScooter: Diese Verstöße sind der Polizei aufgefallen
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
Frankreich: Tödlicher Unfall mit eScooter auf Autobahn
Lebensgefährlich: Mit dem eScooter auf vierspuriger Autobahn
Geht gar nicht: eScooter-Fahrer auf Autobahn gestoppt
Mailand verbietet nach Unfall eScooter
eRoller auf der Autobahn A643 gestoppt


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter E-Roller, Risiko abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.