Raumsonde Dawn: Neues von Ceres

Die Raumsonde Dawn erforscht aktuell den Zwergplaneten Ceres. Die Sonde konnte beeindruckende Bilder und neue Erkenntnisse gewinnen. Am 20. Oktober 2017 hat die NASA die Verlängerung der Mission um ein Jahr beschlossen. Zeit, für einen kurzen Überblick.


Anzeige

Gestartet wurde die Raumsonde Dawn (steht für Morgendämmerung) am 27. September 2007. Ziel der Mission ist es, Informationen über die Frühzeit des Sonnensystems zu erhalten. Erst steuerte Dawn den Asteroiden Vesta an und umkreiste diesen ab dem 15. Juli 2011. Dawn erkundete den Planetoiden bis zum 5. September 2012 und flog danach zum Zwergplaneten Ceres weiter, den sie im März 2015 erreichte.

Von Juli bis Dezember 2015 näherte sich Dawn in mehreren Schritten spiralförmig bis auf 380 km der Oberfläche von Ceres. Aktuell sucht man nach Möglichkeiten, die Umlaufbahn so zu verändern, dass die Sonde auf bis zu 200 Kilometer an die Oberfläche heran kommt (siehe diesen englischsprachigen Beitrag und diese deutschsprachige Kurzmitteilung).

Ceres Ahua Mons-Vulkan
(Ceres Ahua Mons-Vulkan, Quelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA/PSI)

Die Sonde konnte bereits mit beeindruckenden Entdeckungen aufwarten. So gibt es Kryo-Vulkanismus und vermutlich viel Wasser auf Ceres. Das obige Foto zeigt einen 4-5 Kilometer hohen Vulkan auf Ceres. “Die von Ahuna Mons ausgeworfene Lava besteht aus flüssigem Wasser, Eis, silikatischen Partikeln sowie im Wasser gelösten Salzen”, berichtet Thomas Platz, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Dawn-Kamerateam. Auf dieser Webseite findet sich ein Foto mit einem tiefen Krater im Vordergrund und dem Vulkanberg im Hintergrund.

Der BR hat hier einen aktuellen Überblicksbeitrag zur Ceres-Mission veröffentlicht. Eine schöne Übersicht der Missionserkenntnisse finden sich auf dieser Seite des DLR. Hier gibt es ein Video von einem Flug über die Planetenoberfläche (die Musik sollte man stumm schalten). Auch n-tv hat hier einen Artikel. Die deutschsprachige Seite des Max-Plank-Instituts für Sonnenforschung befasst sich ebenfalls mit Dawn. Hinweise zur Mission und den technischen Schwierigkeiten liefert Wikipedia. Die englischsprachige NASA-Seite findet sich hier, Bilder der Ceres-Oberfläche gibt es hier.

Vielleicht erinnert sich mancher Blog-Leser oder manche Blog-Leserin an die deutsche TV-Serie ‘Raumpatrouille – die phantastischen Abenteuer des Raumschiff Orion’, die die Reisen zu fremden Welten vorweg nahm. Ein Stückchen wird durch die Mission der Raumsonden der letzten 20 Jahre Wirklichkeit.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.