Asteroid Oumuamua natürlichen Ursprungs aber mystisch

Der kürzlich entdeckte und auf den Namen Oumuamua getaufte Asteroid kommt von außerhalb unserer Sonnensystems, ist aber wohl natürlichen Ursprungs. Aber der Asteorid hat ungewöhnliche Eigenschaften.


Anzeige

Über den Asteroid Oumuamua habe ich ja bereits mehrfach hier im Blog berichtet. Seit klar ist, dass der Himmelskörper von außerhalb des Sonnensystems kommt, steht er im Fokus der Wissenschaft. Als heraus kam, dass er eine längliche Form aufweist, schossen die Spekulationen ins Kraut. Ein 400 Meter langer, schmaler Körper, der kaum reflektiert – das legt den Schluss nahe, dass es auch ein gestrandetes Raumschiff sein könnte.

Daher hat man begonnen, das Objekt mit dem Projekt “Breakthrough Listen” über 10 Stunden auf Funksignale zu überwachen. Erste Ergebnisse liegen schon vor. Funksignale, die von dem Objekt ausgehen, hat man bisher keine gefunden.

Asteroid 1I/2017 U1 (‘Oumuamua)
(Asteroid 1I/2017 U1 (‘Oumuamua), Künstlerische Darstellung
Credits: European Southern Observatory/M. Kornmesser)

Natürlichen Ursprungs

Ein internationales Astronomenteam um Alan Fitzsimmons von der Queen’s University Belfast hat das Objekt per Teleskop analysiert. Die Astronomen kommen in diesem Dokument zum Schluss, dass der Asteroid natürlichen Ursprungs ist. Der Himmelskörper ist in einem Viertel des Abstands der Erde von der Sonne an unserem Heimatstern vorbei geflogen, um irgendwann wieder unser Sonnensystem zu verlassen.

Bei diesem Vorbeiflug wurde Oumuamua auf 300 Grad Celsius erhitzt. Eigentlich hätte der Körper bei diesen Temperaturen auftauchen und zerbrechen müssen, so die Astronomen. Denn es gibt die Annahme, dass der Asteroid aus Eis besteht. Laut Astronomen hat der Körper aber eine dicke Schutzschicht aus Kohlenstoffverbindungen (quasi einen Hitzeschutz), die das Eis vor dem Auftauen schützt. Sowohl heise.de als n-tv.de als auch Spiegel Online haben deutschsprachige Beiträge veröffentlicht. Englischsprachige Beiträge finden sich hier und hier.

Ähnliche Artikel:
Interstellarer Asteroid Oumuamua auf Funkwellen untersucht
Interstellarer Asteroid: Form, fast wie ein ‘Raumschiff’


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.