Blutmond (Mondfinsternis) am 27. Juli 2018

BlutmondAm 27. Juli 2018 gibt es wieder eine Mondfinsternis, die wir in Deutschland beobachten können – vorausgesetzt, das Wetter spielt mit und der Mond ist zu sehen. Es könnte einen Blutmond geben und auch sonst wartet das Ereignis mit Superlativen auf. Hier einige Informationen.


Anzeige

Was ist ein Blutmond?

Blutmond ist ein andere Begriff für eine partielle Mondfinsternis. Das Restlicht, welches durch die Atmosphäre der auf den Mond fällt, lässt diesen blutrot erscheinen. Ich hatte bereits im Januar im Beitrag ‘Blutmond’ am 31. Januar 2018 über das Thema berichtet, weil es damals ein äußerst seltenes Ereignis (nur alle 150 Jahre), Blutmond und Bluemoon und minimaler Abstand Erde Mond auftraten. Dort ist auch der Effekt des Blutmonds erläutert.  

Blutmond
(Steev from Wollongong, Australia – Lunar Eclipse, CC BY-SA 2.0, Quelle: Wikimedia)

Jahrhundert-Mondfinsternis am 27. Juli

Morgen, am 27. Juli 2018, erreicht der Mond einen Bahnpunkt, bei dem er 406.220 Kilometer von der Erde entfernt ist. Um 22:20 dieses Tages erreicht er die Vollmondphase, die dann (wegen der Entfernung) zum kleinsten Vollmond des Jahres wird.

Gleichzeitig gibt es die längste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts (Dauer von 103 Minuten), die man auch in Deutschland sehen kann (Daten von Mondfinsternissen finden sich z.B. hier). Um 20:24 tritt der Mond in den Kernschatten der Erde ein und dieser wandert dann über den Mond. Zwischen 21.30 Uhr und 23.13 Uhr wird der Mond vollständig vom Kernschatten der Erde verdeckt. Um 0:19 endet die Mondfinsternis. Ein paar Daten finden sich auch hier.

Ach ja, die übernächste totale Mondfinsternis, die in Deutschland sichtbar sein wird, findet am 21. Januar 2019 statt. Und am 27. Juli 2018 findet sich etwas südlich des verfinsterten Mondes der Planet Mars. Bleibt nur noch auf gutes Wetter zu hoffen (als ich den Beitrag verfasst habe, reichte selbst eine 14 Tage Wettervoraussage nicht aus, um eine Prognose über das Wetter zu liefern).


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Blutmond (Mondfinsternis) am 27. Juli 2018

  1. Georg S. sagt:

    War ein beeindruckendes Himmelsschauspiel, das ich auf der Burg zu Burghausen, geniessen durfte.
    http://burg-burghausen.de/
    https://www.visit-burghausen.com/
    https://www.burghausen.de/

    • guenni sagt:

      Hier war es eher bescheiden – erst war kein Mond zu sehen (hinter dem Horizont bzw. hinter Bäumen), dann war er da, aber extrem schwach – und später etwas besser zu sehen. Aber zum Fotografieren nicht hell genug – bin dann ins Bett gegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.