SpaceX stellt die Crew Dragon-Kapsel vor

Nächstes Jahr will das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX erstmals Astronauten zur internationalen Raumstation ISS befördern. Jetzt hat man ein Modell der fertigen Mannschaftskapsel Crew Dragon vorgestellt.


Anzeige

Das private amerikanische Raumfahrtunternehmen SpaceX versorgt die internationalen Raumstation ISS ja bereits seit längerem über einen unbemannten Raumtransporter mit Nachschub. Als Trägerrakete kommt die Falcon 9 zum Einsatz. Diese besitzt eine wiederverwendbare Raketenstufe.

SpaceX Crew-Modul Dragon

Mit der gleichen Rakete sollen bald US-Astronauten in den Weltraum transportiert werden. Eigentlich waren erste Flüge bereits 2016 vorgesehen. Das Projekt hat sich aber ein bisschen verzögert. Im Jahr 2018 ist ein unbemannter Start des Crew-Moduls auf einer Falcon vorgesehen, 2019 sollen dann zwei Astronauten (vorgesehen sind Bob Behnken und Doug Hurley) für den ersten Testflug zur ISS starten.

Standardmäßig soll die Crew Dragon später mit 4 Mann Besatzung fliegen. Es lassen sich aber maximal bis zu 7 Astronauten transportieren. Die Wikipedia hält hier noch einige Informationen bereit. Auf einer Präsentation wurde vor einigen Tagen erstmals der Öffentlichkeit ein funktionales Modell der Crew Dragon-Kapsel samt Innenleben präsentiert.

(Quelle: YouTube)

(Quelle: YouTube)

Die beiden obigen Videos zeigen eine Vorstellung der Astronautenmannschaft und einige Inneneinblicke in die Kapsel. Ein älteres Video aus 2014 ist hier abrufbar. Wer sich für das Thema interessiert, die Kollegen der Redaktion von Golem haben diesen Artikel mit weiteren Informationen veröffentlicht. Dort gibt es weitere Videos zum Abrufen.


Werbung

Ähnliche Artikel:
Space X Rakete Falcon 9 ist ‘lebensgefährlich’
Erfolg: SpaceX gelingt Wiederverwendung einer Rakete
Falcon Heavy: Startet heute ein Tesla ins Weltall?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.