Blüten-Fund im Wald: Lathyrus tuberosus (Knollige Platterbse)

Wachsen Erbsen im Wald? Unter Fichten, so am Wegesrand? Zumindest scheint mir ein solcher Fall im Sommer 2018 untergekommen zu sein. Aber zuerst waren da nur einige rosa Blüten, die mir im Wald auffielen. Hier die Geschichte und wie ich die Pflanze mit Hilfe der Bildersuche bestimmt habe.


Anzeige

Die unbekannten Blüten im Wald

Es ist schon irre, was man so alles im Wald finden und beobachten kann. Im Juli war ich in der Eifel auf einem Spaziergang im Wald, als mir am Wegesrand schöne rosafarbene Blüten unter einigen Fichten auffielen. Blüten, die da so gar nicht hingehörten. Also habe ich sie fotografiert. Ich hatte nur mein Smartphone dabei, daher sind die Fotos im Bereich der Blüten stellenweise unscharf.

Lathyrus tuberosus (Blatterbse)
(Lathyrus tuberosus (Platterbse))

(Lathyrus tuberosus (Blatterbse))
(Lathyrus tuberosus (Platterbse))

Irgendwie kamen mir die drei, vier Pflanzen mit ihren Stängeln, Blättern und Blüten bekannt vor.  Spontan schoss mir der Begriff ‘Wicken’ durch den Kopf. Aber die Blätter passten nicht. Die Form der Blüten erinnerte mich an Orchideen. Da ich aber wenig Ahnung von so etwas habe, war der erste Versuch, im Internet nach ‘Wald Blüte rosa’ zu suchen. Ich stieß auf einige Pflanzenbestimmungsseiten, wurde aber nicht so richtig fündig (diese hätte von der Blütenform gepasst).

Inverse Bildersuche im Internet

Also habe ich was anderes versucht. Das Internet weiß sehr viel, und Google hilft bei der Suche nach diesem Wissen. Man muss nur wissen, wie man es anstellt. Es gibt bei Google die Möglichkeit der Bildersuche.

  • Zuerst habe ich ein verkleinertes Abbild (damit das Hochladen und Suchen nicht so lange dauert) des obigen Fotos per Grafikprogramm erstellt und gespeichert.
  • Dann habe ich im Browser die Webseite images.google.com aufgerufen und das gespeicherte Bild direkt aus dem Ordnerfenster auf die im Browser geöffnete Seite zur inversen Bildersuche mit Google gezogen.

Google inverse Bildersuche

Die Google Suchseite sieht wie in obiger Abbildung oben aus. Man kann das Bild direkt in das Suchfeld ziehen. Oder man klickt auf das Kamerasymbol und erhält die in obigem Bild sichtbare untere Darstellung. Dort kann man entweder die Internetadresse des Bildes angeben oder das Bild hochladen.


Anzeige

Bei einem Bild wurde mir Phalaenopsis sanderiana, eine Orchideenart, angeboten. Heimisch ist diese aber auf den Philippinen, was für meine Blumen im Wald eher nicht zutraf. Aber mir wurden optisch ähnliche Bilder als Treffer angeboten, die eher zu passen schienen. Und dort gab es ein Bild, was mit Wild Sweet-pea (wilde süße Erbse) umschrieben war und sehr gut zu passen schien. Ein zweites Bild ergab dann bei der inversen Bildersuche den Treffer auf Lathyrus tuberosus (tuberous pea) – zu deutsch Knollen Platterbse. Und dann wurde mich auch klar, warum mir die Blüte irgendwie bekannt vorgekommen ist. Irgend eine Erinnerung an die Erbsen im Garten der Eltern – sowie in Getreidefeldern – so gut 40 bis 50 Jahre her. Wenn mir kein Fehler unterlaufen ist, müssten es also Knollige Platterbsen gewesen sein, die dort am Wegesrand wild wuchsen.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Foto, Natur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Blüten-Fund im Wald: Lathyrus tuberosus (Knollige Platterbse)

  1. Lisa sagt:

    Ihre/Deine spontane Idee war schon richtig, denn es ist m. E. aber eher eine Stauden-Wicke. Ausgebüxt.
    http://www.griechische-pflanzen-und-samen.de/Stauden-Wicke-rosa/pink-mehrjaehrig-Kletterpflanze
    Was aber auch nicht viel Unterschied macht – sind eh verwandt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.