Joggen: 50 Minuten/Woche verlängert das Leben

GesundheitWer joggt tut etwas für seine Gesundheit, verringert sein Krebsrisiko und lebt (statistisch gesehen) länger als Leute, die nichts tun. Aber wie viel Joggen ist optimal – und gilt beim Joggen ‘viel hilft viel’, wenn es um die Gesundheit geht?


Anzeige

Wissenschaftler haben das in einer Metastudie untersucht. Dabei werden andere Studien ausgewertet und die Ergebnisse zusammen gefasst. Die Meta-Studie trägt den Titel Is running associated with a lower risk of all-cause, cardiovascular and cancer mortality, and is the more the better? A systematic review and meta-analysis. Es sollte untersucht werden, ob Laufen das Gesundheitsrisiko (für Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs) im Hinblick auf die Sterblichkeit senkt.

Ausgewertet wurden 14 frühere Studien mit 230.000 Teilnehmern. Das Ergebnis lautet: Schon 50 Minuten moderates Joggen pro Woche senkt die allgemeine Sterblichkeit um 27 Prozent (im Vergleich zu Nicht-Läufern). Allerdings gilt auch: Mehr zu laufen bringt für die Gesundheit keine weiteren Vorteile.

Ähnliche Artikel
Freiluft-Aktivitäten helfen Senioren länger gesund zu bleiben
Gesunde Bewegung: Der Kauf der Barfußschuhe


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.