San Francisco zieht (eScooter-)Startups die Gräten ein

eScooterStartups bevölkern ja die Städte dieser Welt mit Leih-eScootern, die in der Gegen herumstehen und für mächtig Ärger sorgen. Der Trend zu Leih-eScootern schwappte ja aus den USA nach Europa. Die Stadtväter von San Francisco ziehen jetzt den Startups mit Regeln ‘Gräten’ ein.


Anzeige

Viele herumstehende Leih-Elektro-Tretroller waren in der kalifornischen Stadt San Francisco der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Die Verwaltung von San Francisco hat nun beschlossen, dass die Stadt nicht länger als Labor für die diversen Startups herhalten soll, damit diese ihre eScooter-Sharing- und Liefermodelle wie Lieferung per Drohnen etc. (auf Kosten der Allgemeinheit) testen und dabei Geld von Investoren verbrennen können.

E-Tretroller zur Ausleihe
(eScooter, Symbolbild, Quelle: Pexels, Magda Ehlers, freie Nutzung)

Der E-Scooter-Trend hat zu Beschwerden von Menschen in Städten in den ganzen USA geführt. Die ‘Wild West’-Methoden, die einige Verleihfirmen wohl an den Tag legen, sollen vorbei sein. Die Stadt San Franzisko greift daher über Verordnungen regulierend ein.

Das Office of Emerging Technology wird als One-Stop-Shop für Unternehmer dienen, die ihre Produkte im öffentlichen Raum von San Francisco testen wollen. Unternehmen dürfen nur mit ihren Konzepten experimentieren, wenn das Büro den betreffenden Technologieträger zum "Netto-Wohl der Allgemeinheit" erklärt.

Es ist nicht klar, wie Kriterien zur Bewertung von Angeboten herangezogen werden, aber Unternehmen, die Daten austauschen, die öffentliche Sicherheit und Privatsphäre bei Tests gewährleisten und die Schaffung von Arbeitsplätzen fördern, würden besser abschneiden als diejenigen, die dies nicht tun.

Neben eScootern gilt das wohl auch für Hoverboards, Lieferdrohnen und Datenerfassungsgeräte auf Gehwegen oder anderen öffentlichen Infrastrukturen, die nun einer Regulierung unterliegen. Es ist erstaunlich, dass Städte wie San Franzisko, die viele Tech-Unternehmen beherbergen, plötzlich Verstand walten lassen und mit einer Regulierung beginnen.

Erste eScooter-Gewerkschaft in San Franzisko

Es tut sich übrigens noch was an gänzlich anderer Stelle in San Franzisko. Die Beschäftigten des eScooter-Verleihers Spin haben eine Gewerkschaft zur Vertretung ihrer Interessen gegründet, wie folgender Tweet mitteilt.

Die Details sind bereits vor einigen Tagen in diesem englischsprachigen Artikel erschienen.

Auch in obigem Tweet wird darauf verwiesen, dass die US-Städte mehr und mehr dazu übergehen, den eScooter-Verleih und deren Benutzung zu regulieren.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
Jung und verliebt: E-Roller zu zweit fahren
eScooter: Diese Verstöße sind der Polizei aufgefallen
Massive Kritik der Verbraucherzentralen an eScooter-Verleihern
Wie praxistauglich sind eScooter eigentlich?
Miet-E-Scooter kaum als günstiges Verkehrsmittel geeignet
eScooter-Kritik von Deutsche Umwelthilfe und Umweltbundesamt
Wintervorbereitungen der eScooter-Verleiher
TÜV fordert Sperre für Leih-eScooter bei Glätte
Was passiert mit den Leih-eScootern im Winter?
US-Studie zeigt: E-Roller sind gar nicht so umweltfreundlich
13.200 E-Roller in Deutschland–aber ein Hipster-Ding
Sind E-Roller umweltfreundlich–oder eher Hipster-Ding?
Civity-Studie Juli 2019: Bringen E-Roller die Verkehrswende?
eScooter-Kritik von Deutsche Umwelthilfe und Umweltbundesamt
1 Jahr eScooter in den USA
eScooter: Elektroschrott für die Umwelt?
Miet-E-Scooter kaum als günstiges Verkehrsmittel geeignet
Zahlen zum Thema E-Tretroller und Umwelt
eScooter: Falschparker kommen in Paris in den Sperrmüll
Paris verbietet das Abstellen von eScootern auf Trottoir
eScooter: Paris will reglementieren
Paris führt seit Juni 2019 drastische Regeln für E-Roller ein
Frankreich und die eScooter-Plage
eScooter: Neue Regeln zwischen Kommunen und Verleihern
Wien und die Plage mit Leih-eScootern
Wiens Bürgermeister: eScooter weg von Bürgersteigen!
Keine Leih-eScooter in Graz
Malaga verbannt eScooter aus Fußgängerzonen
Mallorca: eScooter-Sündern geht es an die Kragen
Österreichischer Städtebund: Leitfaden für eScooter-Verleih


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter E-Roller, Recht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.