Weltverkehrsforum (ITF) fordert mehr E-Scooter-Schulen

eScooterKürzlich veröffentlicht das Weltverkehrsforum (ITF) seinen neuesten Bericht zur Sicherheit der Mikromobilität (siehe Weltverkehrsforum zum eScooter-Unfallrisiko). Der Bericht fordert mehr E-Scooter-Schulen zur “Erziehung” der Verkehrsteilnehmer.


Anzeige

Aus dem ITF-Bericht geht hervor, dass E-Scooter keine höhere Unfallwahrscheinlichkeit haben, als andere Mobilitätsformen. Die erste Online-Verkehrschule “RideLikeVoila” des schwedischen E-Scooter-Verleih Voi gilt als Vorbild für derartige Initiativen. Ich hatte im Beitrag eScooter-Unfälle: VOI bietet Sicherheitstraining an über deren Training berichtet. Fredrik Hjelm, Mitbegründer und CEO von Voi: "Die Sicherheit unserer Fahrer und anderer Verkehrsteilnehmer hat für uns oberste Priorität, und jeder Unfall ist einer zu viel.”

Verletzungsrisiko bei den Erstfahrern am höchsten

Ab Frühling führt Voi im Rahmen seiner bundesweiten Verkehrssicherheitskampagne wieder Fahrtrainings für E-Scooter durch. Vor Ort können die Nutzer den E-Scooter unter Anleitung testen und werden zusätzlich über die wichtigsten Do’s und Dont’s informiert. Wie bei der Fahrschule für Autos gibt es auch einen “theoretischen Teil” zu diesem Programm: In der von Voi entwickelten Online-Verkehrsschule “RideLikeVoila” können Nutzer ähnlich wie bei der theoretischen Führerscheinprüfung Fragen rund um den E-Scooter und die Regeln im Straßenverkehr beantworten und bekommen dafür Freifahrten gutgeschrieben.

eScooter Sicherheitstraining
(eScooter-Sicherheitstraining Quelle: VOI)

Mit der Zeit werden wir sicherer

Wie aus dem ITF-Bericht hervorgeht wird Mikromobilität mit der Zeit sicherer werden, da die gesammelte Erfahrung das Verhalten und Risiko der Fahrer beeinflusst. "Voi arbeitet in ganz Europa mit den Stadtverwaltungen zusammen, um sicherzustellen, dass E-Scooter sicher und rücksichtsvoll eingesetzt werden und eine lustige, sichere und erschwingliche Möglichkeit bieten, die Städte zu erkunden. Im September 2019 haben wir die weltweit erste Online-Verkehrsschule für E-Scooter ins Leben gerufen. RideLikeVoila, die von VIAS (dem belgischen Institut für Verkehrssicherheit) zertifiziert und im ITF-Bericht zitiert wird, ist ein Beispiel dafür, was Betreiber tun können, um die Sicherheit von Rollerfahrern zu erhöhen. Letztendlich sind Politiker, Regulierungsbehörden und Stadtplaner dafür verantwortlich, unsere Städte wirklich sicherer zu machen – mit Verbesserungen der Infrastruktur wie z.B. geschützten Radwegen – für alle Nutzer, unabhängig von der Art ihrer Fortbewegung.”

Wichtige Punkte aus dem ITF-Bericht:

  • Schwere Kraftfahrzeuge mit höherer Geschwindigkeit sind an 80% der tödlichen Unfälle mit E-Rollern und Fahrrädern beteiligt.
  • Mikromobilität wird mit der Zeit sicherer: Das Verletzungsrisiko ist bei den ersten E-Scooter-Fahrten einer Person am höchsten – denn die gesammelte Erfahrung beeinflusst Verhalten und Risiko der Fahrer.
  • Ein proaktiver Ansatz für die Sicherheit: Die rasante Entwicklung von Mikro-Fahrzeugen stellt die Regierungen vor die Herausforderung, neue zielführende Sicherheitsvorschriften zu erlassen.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
Jung und verliebt: E-Roller zu zweit fahren
eScooter: Diese Verstöße sind der Polizei aufgefallen
Polizeimeldungen zu eScootern: Unfälle, Verstöße und Alkohol
Paderborn & Münster: Alkoholfahrten mit eScootern
Ärzte: Typische Unfallverletzungen beim eScooter
eScooter-Verleih, die Situation in 2020
Erfurt: Voi eScooter-Verleih vor dem Aus?
eScooter-Unfälle: VOI bietet Sicherheitstraining an
Miet-E-Scooter kaum als günstiges Verkehrsmittel geeignet
eScooter: Umweltagentur EEA rät ‘mal zu Fuß zu gehen’
Deutschlandkarte Elektrotretroller-Ausleihe
eScooter-Verleiher geraten wirtschaftlich ins Schlingern
eScooter-Sommermärchen: Ist der Hype Ende 2019 vorbei
Lobby-Schlacht um eScooter-Regulierung für Verleiher
Bundesrats Verkehrsausschuss berät über eScooter-Regeln
eScooter: Der Stand der Regulierung in Deutschland
eScooter Ladestationssystem für SmartCities
Österreichischer Städtebund: Leitfaden für eScooter-Verleih
Weltverkehrsforum zum eScooter-Unfallrisiko


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter eScooter, Risiko, Unfall abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Weltverkehrsforum (ITF) fordert mehr E-Scooter-Schulen

  1. Petra Peukert sagt:

    Hallo,
    gibt es eine solche E-Scooter Schule in Wiesbaden oder in der Nähe, wo man live (nicht online) probieren kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.