Düsseldorf: Neue eScooter-Parkregeln ab 2020?

eScooterElektro-Tretroller von Verleihfirmen, die in der Stadt an allen möglichen Stellen aufgestellt werden, stellen ein Ärgernis dar. Die Stadt Düsseldorf reagiert jetzt und hat einen Entwurf für eine neue eScooter-Verordnung für 2020 vorgestellt.


Anzeige

Düsseldorfer Vorhaben für 2020

Im Entwurf der Stadt Düsseldorf sind mehrere Parkverbotszonen für Elektro-Tretroller vorgesehen. Vor dem Haupteingang des Düsseldorfer Bahnhofs gibt es wohl bereits seit dieser Woche feste Parkflächen am Konrad-Adenauer-Platz, wie Antenne Düsseldorf hier berichtet und mit Fotos belegt.

Jeder E-Scooter-Anbieter darf, laut Entwurf, pro Abstellplatz nur noch fünf E-Scooter stehen haben. Der nächste Abstellplatz muss 100 Meter entfernt sein. In diesem Artikel lese ich, dass es Parkverbote in Parks, Fußgängerzonen, Naturschutzgebiete, Spielplätze, Rheinbrücken, Friedhöfe und für weite Teile der Altstadt geben soll. E-Scooter müssen auf Bürgersteigen so geparkt werden, dass noch zwei Meter Platz bleibt. Zu Litfaßsäulen ist fünf Meter Abstand einzuhalten.

Zudem wird eine Zwölf-Stunden-Frist für die Reaktion bei Verstößen erwähnt. Illegal abgestellte oder kaputte E-Scooter müssen binnen zwölf Stunden eingesammelt werden. Da hätten die Verleiher nochmal Glück gehabt, denn binnen dieser Frist werden die Fahrzeuge meist durch die Juicer eh eingesammelt. Ach ja: Die Verleiher sollen 20 Euro pro Fahrzeug als Jahresgebühr an die Stadt zahlen. Der Entwurf der Verordnung geht wohl in den Verkehrsausschuss und muss dort beschlossen werden.

E-Tretroller zur Ausleihe
(eScooter, Symbolbild, Quelle: Pexels, Magda Ehlers, freie Nutzung)

Köln sucht noch

In der Stadt Köln gibt es wohl die gleichen Probleme, aber die Stadt ist noch am beratschlagen, wie es weiter geht. Gerade die Tage auf diesen Tweet gestoßen, der das Problem adressiert.

Laut nachfolgendem Tweet und der verlinkten Meldung hat Köln speziell um den Dom ein eScooter-Parkproblem und sucht nach Abstellplätzen für die Fahrzeuge.

Luxus-Probleme, die uns die Umweltretter Elektro-Tretroller der Verleihfirmen in den Städten wohl so bescheren.

Ähnliche Artikel
E-Roller, was man über eScooter wissen muss
E-Roller: Die wichtigsten eScooter-Regeln im Überblick
Betrunken eScooter fahren: Führerschein weg!
eScooter: Diese Verstöße sind der Polizei aufgefallen
Wie praxistauglich sind eScooter eigentlich?
eScooter: Elektroschrott für die Umwelt?
eScooter-Kritik von Deutsche Umwelthilfe und Umweltbundesamt
US-Studie zeigt: E-Roller sind gar nicht so umweltfreundlich
Sind E-Roller umweltfreundlich–oder eher Hipster-Ding?
Verkehrsverbände und ADAC warnen vor eScooter-Risiken
ADAC: 1/4 der eScooter-Fahrer/innen halten sich nicht an Regeln
Warnung des Sozialverbands VdK vor E-Rollern
eScooter: Neue Regeln zwischen Kommunen und Verleiher
Luxemburg-Stadt: Aus für die Leih-eScooter?
eScooter: Paris will reglementieren
Tel Aviv will eScooter verbieten
Malaga verbannt eScooter aus Fußgängerzonen
Wiens Bürgermeister: eScooter weg von Bürgersteigen!
Prag: eScooter-Memorandum gekündigt
So denken Verbraucher über eScooter – Teil 1


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter E-Roller, Recht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.