Der Riesenhai von Groß Pampau

Groß Pampau ist eine Gemeinde im Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein. Irgendwo nicht ganz so weit weg vom Meer also. Und jetzt hat man einen Riesenhai von 10 Meter Länge dort in einer Tongrube entdeckt. Gut, gelebt hat das Tier nicht mehr.


Anzeige

Das Viech muss ein wahrer Riese gewesen sein, als es vor 11 Millionen Jahren in der Ur-Nordsee geschwommen ist. Irgendwann ist es dann verendet und im Schlick konserviert worden. Jetzt graben Forscher des Museum für Natur und Umwelt sowie Hobbyisten die Überreste diverser Fossilien in einer Tongrube (hier wird es als Kiesgrube bezeichnet) auf der Gemarkung der Gemeinde Groß Pampau aus.

Megalodon
(Megalodon, von Karen Carr – Link, CC BY 3.0, Link)

T-Online hat hier einen Artikel zu diesem Fund veröffentlicht. Ein weiterer Artikel findet sich in der Augsburger Allgemeine – beide enthalten ein Video zum Fund. Spiegel Online zeigt nur das Video. Auch Wale bzw. deren Knochen finden sich in der Tongrupe, wie man hier nachlesen kann.

Ähnliche Artikel:
Urzeithai Megalodon: Lebt der Riese noch heute?
Supernova könnte Massensterben auf der Erde erklären


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.