Blue Origin will bis 2025 mit Menschen auf den Mond

Das nächste Unternehmen reiht sich mit seinen Plänen, bis 2024 Menschen wieder auf dem Mond zu landen, in die Liste der Interessenten ein. Das von Amazon-Gründer Jeff Bezos ins Leben gerufene Unternehmen Blue Origin will im Rahmen des amerikanischen Artemis-Programms mit weiteren drei Partnern in 5 Jahren Menschen sicher auf dem Mond landen.


Anzeige

Die Amerikaner wollen bis 2024 wieder im Rahmen des Artemis-Programms zurück zum Mond. Dazu werden auch private Raumfahrtfirmen mit eingebunden. Blue Origin hatte bereits kürzlich eine Mondfähre vorgestellt (siehe Amazon-Gründer will zum Mond, Mondfähre vorgestellt.

Blue Origin Mondlandefähre
(Blue Origin Mondlandefähre, Quelle: Blue Origin)

Nun lese ich in diesem deutschsprachigen Artikel, dass sich Blue Origin mit den Konzernen Lockheed Martin, Northrop Grumman und Draper zusammen getan habe. Der Plan: Ein Raumfahrzeug für die geplanten bemannten Mondlandungen der NASA zu entwickeln. Dazu hat man sich bei der US-Raumfahrtbehörde NASA beworben. Die Aufgabenverteilung ist so vorgesehen.

  • Blue Origin leitet als Generalunternehmer das Programmmanagement, die Systemtechnik, die Sicherheits- und Missionssicherung sowie die Missionstechnik und liefert das Abstiegselement, das auf der mehrjährigen Entwicklung des Blue Moon Mondlandegerätes und seines BE-7 Triebwerks basiert.
  • Lockheed Martin entwickelt das wiederverwendbare Ascent Element Fahrzeug und leitet den Flugbetrieb und die Ausbildung der Besatzung.
  • Northrop Grumman liefert das Transfer-Element-Fahrzeug, das das Landungssystem zur Mondoberfläche bringen und landen soll.
  • Von der Firma Draper steuert die Navigation zur Landung und weitere Flugtechnik (Avionik-Geräte) bei.

Das Ganze unterliegt einem ehrgeizigen Zeitplan, die Ankündigung (Englisch) ist hier zu finden. Hier ist noch ein Videobeitrag von CNBC zu finden.

Zur Einordnung des Ganzen: Aktuell arbeitet Blue Origin daran, eine Touristenrakete zu entwickeln, die zahlende Passagiere mit einem Hopser an die Grenzen des Weltraums in 100 Km Höhe bringt. Im April 2019 wurde ein unbemannter Testflug absolviert (siehe Blue Origin startet erfolgreich erneut Test-Raumflug).

Ähnliche Artikel:
Testflug der Touristenrakete New Shepard
Blue Origin startet erfolgreich erneut Test-Raumflug
NASA: Erfolgreicher Notfalltest des Orion-Raumschiffs
Amazon-Gründer will zum Mond, Mondfähre vorgestellt
Testflug der Touristenrakete New Shepard


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.