Boeing wiederholt den Demonstrationsflug des Starliner

Die US-Firma Boeing muss ihren Demonstrationsflug der neu entwickelten Raumkapsel Starliner zur Internationalen Raumstation (ISS) wiederholen. Das hat die NASA jetzt nach dem Desaster mit dem ersten Testflug entschieden.


Anzeige

Im Dezember 2019 gab es einen unbemannten Erstflug der von der US-Firma Boeing entwickelte Raumkapsel Starliner. Diese sollte eigentlich an der Internationalen Raumstation (ISS) ankoppeln und später landen. Beim Testflug gab es aber viele Pannen, u.a. wurde, auf Grund von Computerfehlern die Internationalen Raumstation (ISS) nicht erreicht (siehe Artikel am Beitragsende). Aber die Raumkapsel konnte zumindest sicher landen. Im Nachhinein wurden die zahlreichen Pannen und Versäumnisse bekannt.

Der obige Tweet weist darauf hin, dass der Starliner-Testflug wiederholt wird. In dieser Stellungnahme hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass ein zweiter unbemannter Testflug stattfinden wird, bevor Menschen mit der Raumkapsel transportiert werden können. Termine für diesen Testflug wurden aber keine genannt.

Ähnliche Artikel:
Raumfahrt: Starliner Startabbruch-Test geglückt
Boeing Starliner Raumschiff: Start erfolgreich, ISS verpasst!
Starliner nach Testflug ins All wieder gelandet
Boeing: Das Desaster mit dem Starliner-Raumschiff


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.