Schmetterlingsflieder im Juli 2020

Schmetterling auf SchmetterlingsfliederAktuell haben wir Juli 2020, und in meinem Garten blüht ein Schmetterlingsflieder wie wild. Das Teil habe ich vor vielen Jahren mal auf einem Randstreifen, wo ich noch Himbeeren und Johannisbeeren ziehe, gepflanzt. Bisher war diese Pflanze, die auch als Sommerflieder bekannt ist, immer eine Nektarweide für diverse Arten von Schmetterlingen, vom Tagpfauenauge bis hin zum Taubenschwänzchen.


Anzeige

Fast beim Beschnitt gekillt

Das Teil habe ich vor vielen Jahren mal gepflanzt – bin mir nicht sicher, ob es ein Trieb war, den ich mir vom Lago Maggiore mitgebracht habe, oder ob das Exemplar gekauft ist. Vor vielen Jahren hatte ich die Austriebe im Herbst auf ca. 20 cm über dem Boden gekürzt, weil diese sehr hoch wuchsen und anderen Pflanzen das Licht nahmen. In den Vorjahren hatte ich den Rückschnitt dagegen auf 1,20 bis 1,50 Meter Höhe begrenzt. Aber da waren die Austriebe einfach über 3 Meter hoch gewachsen.

Erst sah es so aus, als ob ich den Schmetterlingsflieder gekillt hätte. Im Frühjahr tat sich nichts mit Austrieb. Meine Frau meinte schon: Der ist kaputt, grab die Wurzel aus, dass war es, Du hast den Busch mal wieder gekillt – wolltest ja nicht hören. Sie hatte gejammert, als ich die Austriebe radikal kürzte, weil diese einfach zu hoch wuchsen, so dass man die Blütendolden kaum aus der Nähe sehen wollte.

Konnte sich Mann nicht sagen lassen – also habe ich ‘der kommt noch’ gemurmelt – die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ich erinnere nicht, ob der Wurzelstock in diesem Jahr noch ausgetrieben hat. Irgendwann waren aber am Wurzelstock vier grüne Pünktchen, groß wie ein Stecknadelkopf, zu sehen. Als ich triumphierend ‘siehste, der treibt doch aus’ in Richtung meiner Frau rief, meinte sie lakonisch ‘alles klar, Du kuckst dir neue Triebe schön, das Ding ist kaputt, wirf es raus’. Habe ich nicht gemacht und nach 2 Monaten hatten wir erste, ca. 1 Meter hohe dünne Triebe.

Volle Blütenpracht und Schmetterlinge

Inzwischen treibt der Schmetterlingsflieder Jahr für Jahr kräftig aus und muss zurückgeschnitten werden. Hier ein Blick in den Himmel über dem Schmetterlingsflieder.

Schmetterlingsflieder
(Schmetterlingsflieder)

Nachfolgend ist eine Blütendolde des Schmetterlinksflieders mit hunderten von Einzelblüten zu sehen. Normalerweise sollten die Blüten vor Schmetterlingen nur so wimmeln.

(Schmetterlingsflieder)
(Dolden des Schmetterlingsflieders)

Offenbar ist es dieses Jahr (12. Juli 2020) noch zu früh für eine größere Schmetterlingspopulation. So laben sich Bienen und Hummeln an den Blüten. Aber ein Tagpfauenauge hat sich heute auf die Blütendolden verirrt.


Werbung

Schmetterling auf Schmetterlingsflieder
(Schmetterling auf Schmetterlingsflieder)

Ein weiteres Foto eines Tagpfauenauges auf diesen Blütendolden gibt es in dem älteren Artikel hier.

Schmetterling auf Schmetterlingsflieder
(Schmetterling auf Schmetterlingsflieder, Quelle: Ralf Brodersen)

Das obige Foto hat mein Nachbar mit einer besseren Kamera/Objektivkombination geschossen. Er hatte den Vorteil, von seinem Grundstück ca. einen Meter erhöht stehen zu können.

Ähnliche Artikel:
Urban Gardening: Sommerfrüchtchen 2020
Impressionen vom Sommer XI
Wilder Sommergarten: Juni 2019
My Lemon-Tree: Musik und Geschichten um die Zitrone
Schmetterlinge, wo sind sie geblieben?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Foto, Natur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Schmetterlingsflieder im Juli 2020

  1. Mance sagt:

    @Schwalbenschwänzchen

    Morgen Günter, meinst Du ev. das Taubenschwänzchen? Den Schwalbenschwanz sieht man ja so gut wie nicht mehr. Bei mir in der Gegend weiss ich eine Stelle wo es seit 2-3 Jahren wieder eine Population gibt. Leider ist es mir noch nicht gelungen den zu fotografieren. Ist einer der aufgeregtesten Schmetterlinge den ich kenne. Der haut, wenn er sich überhaupt mal hinsetzt, schon bei einer Distanz von ca. 5 m ab.
    Sollte es mir doch einmal gelingen einen abzulichten, werde ich ihn sicher hier einstellen ;-)

  2. Mance sagt:

    Ich freu mich wie ein Schneekönig, es hat heute doch tatsächlich geklappt und ich konnte Bilder schiessen. Da ich mit ca. 600ter Tele und Digitalzoom arbeiten musste, ist die Auflösung nicht so berauschend. Ausserdem noch frei aus der Hand, aber immerhin. Ich bin zufrieden.

    (Foto des Schmetterlings)

  3. Mance sagt:

    Mit dem Schwalbenschwanz hat es heute nicht geklappt. Denen war’s wohl noch zu kalt. Dafür aber ein schöner Kaisermantel.

    Kaisermantel

    Und für alle Techniker das Geheimnis der Flügelversteifung. Schon super wie die Natur das konstruiert.

    Kaisermantel (Schmetterling)

    Und das hier ist wohl sowas wie ein Käferbordell :-)

    Käfer

  4. Mance sagt:

    Heutige Ausbeute ein Landkärtchen 2. Generation Sommerfarbe.

    Landkarte (Schmetterlin)

  5. Mance sagt:

    Heutige Ausbeute ein Landkärtchen 1. Generation Frühlingsfarbe.

    Landkrätchen (Schmetterling)
    Hm, nicht besonders spannend; aber schaut genau hin. Da gab’s doch mal das Thema

    Die veränderliche Krabbenspinne in Nachbars Garten

    und genau die treibt hier ihr Unwesen.

    Krabbenspinne

    Krabbenspinne

    Hätte nie gedacht, dass ich tatsächlich mal so eine Krabbenspinne, und das auch noch in Aktion, zu sehen bekomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.